Aurubis AG

  • WKN: 676650
  • ISIN: DE0006766504
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.01.2021 | 15:25

Aurubis AG: Aurubis AG erhöht Gesamtjahresprognose

Aurubis AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Aurubis AG: Aurubis AG erhöht Gesamtjahresprognose

21.01.2021 / 15:25 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Aurubis AG erhöht Gesamtjahresprognose
Hamburg, 21. Januar 2021 - Die Aurubis AG erhöht ihre Prognose für das operative Ergebnis vor Steuern (EBT) für das laufende Geschäftsjahr 2020/21: 
Der Aurubis-Konzern erwartet nun für das Geschäftsjahr 2020/21 ein operatives EBT zwischen 270 Mio. € und 330 Mio. €. Bisher lag der Prognosekorridor für das operative EBT zwischen 210 Mio. € und 270 Mio. €. Für den Return on Capital Employed (ROCE) rechnet das Unternehmen mit 9 - 12 % nach bisher 8 - 11 %.


Aurubis plant jetzt mit weiter deutlich gestiegenen Raffinierlöhnen für Recyclingmaterialien, einem höheren Metallergebnis bei gestiegenen Metallpreisen sowie einer stark verbesserten Nachfrage nach Kupferprodukten.

Nach vorläufigen Zahlen erzielte die Aurubis AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 ein operatives EBT in Höhe von 82 Mio. € (Vorjahr: 31 Mio. €). Das Quartalsergebnis entspricht der aktuellen Markterwartung für das erste Quartal 2020/21. Im ersten Quartal 2020/21 trugen die Gesellschaften der ehemaligen  Metallo-Gruppe zum operativen Ergebnis bei, die seit dem 01.06.2020 in den Aurubis-Konzern einbezogen wurden. Das Vergleichsquartal des Vorjahres war durch einen geplanten Wartungsstillstand am Standort Hamburg mit einem negativen Ergebniseffekt von rd. 34 Mio. € beeinflusst.

Das IFRS-Konzernergebnis vor Steuern (EBT) im ersten Quartal 2020/21 beträgt nach vorläufigen Berechnungen 226 Mio. € (Vorjahr: 100 Mio. €).



Kontakt:
Angela Seidler
Vice President
Investor Relations, Corporate Communications & Sustainability
Telefon +49 40 7883-3178
a.seidler@aurubis.com

 

21.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Halten

26. November 2021