asknet Solutions AG

  • WKN: A2E370
  • ISIN: DE000A2E3707
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.04.2021 | 17:10

asknet Solutions AG beschließt Rückzahlung ausstehender Anleihe in Höhe von 6 Mio. EUR und anschließende Einziehung sämtlicher zurückgekaufter Schuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von 9 Mio. EUR

asknet Solutions AG / Schlagwort(e): Anleihe
asknet Solutions AG beschließt Rückzahlung ausstehender Anleihe in Höhe von 6 Mio. EUR und anschließende Einziehung sämtlicher zurückgekaufter Schuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von 9 Mio. EUR

09.04.2021 / 17:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


asknet Solutions AG beschließt Rückzahlung ausstehender Anleihe in Höhe von 6 Mio. EUR und anschließende Einziehung sämtlicher zurückgekaufter Schuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von 9 Mio. EUR

Karlsruhe, 9. April 2021 - Der Vorstand der asknet Solutions AG (Börsenkürzel: ASKN, ISIN: DE000A2E3707, WKN: A2E370) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Rückkauf sämtlicher von der Gesellschaft ausgegebener, ausstehender Schuldverschreibungen (ISIN: DE000A3H2VS8, WKN: A3H2VS) im Gesamtnennbetrag von 6 Mio. EUR beschlossen. Der Rückkauf soll zeitgleich mit der ersten Zinszahlung am 11. April 2021 erfolgen. Die dreijährige Anleihe, die im Oktober 2020 zur Refinanzierung der im April 2020 aufgenommen kurzfristigen Schulden begeben wurde, wurde ursprünglich im Gesamtnennbetrag in Höhe von 9 Mio. EUR begeben. Im November 2020 hatte asknet bereits Anleihen in Höhe von 3 Mio. EUR zurückerworben. Mit der nun beschlossenen Transaktion wird das Unternehmen den Rückkauf sämtlicher Schuldverschreibung im Volumen von 9 Mio. EUR abschließen, welche anschließend vorzeitig eingezogen werden.

Durch die vorzeitige Rückzahlung der Anleihen mit einem Kupon von 6 % baut asknet nicht nur seine bilanzielle Verschuldung ab, sondern verbessert gleichzeitig seinen Cashflow durch den Wegfall von jährlichen Zinsaufwendungen in Höhe von 540.000 EUR. Zur Finanzierung des Anleiherückkaufs verwendet asknet den Erlös aus dem Teilverkauf der Anleihe der HLEE Finance S.a.r.L (ISIN: DE000A2R9ZC7) in Höhe von etwa 5,75 Mio. EUR sowie vorhandene Liquidität der asknet Solutions AG. Durch die Transaktion wird die Bilanz des Unternehmens von sämtlichen Finanzschulden befreit.

Die Entscheidung des Managements zum Rückkauf der Anleihen basiert auf dem laufenden Prozess der Strategieentwicklung, dessen Bestandteil es ist, dass für potenzielle Investitionen weniger Liquidität benötigt wird, als bisher angenommen. Details zur neuen Strategie werden im Mai zusammen mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 bekanntgegeben. Darüber hinaus wird der vom Unternehmen bisher gegen die möglichen negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie als Reserve gehaltene Liquiditätspuffer angesichts der jüngsten und laufenden Geschäftsentwicklung nicht mehr als notwendig erachtet.

Ansprechpartner
Magda Gajny
+49(0)721/96458-6116
investors@asknet.com
https://asknet-solutions.com/


09.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021