asknet Solutions AG

  • WKN: A2E370
  • ISIN: DE000A2E3707
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.09.2020 | 19:18

asknet Solutionas AG: A ruling by the Federal Court of Finance could result in an obligation for the Company to pay approximately EUR 764,000.00 to the German tax authorities as interest on arrears on already settled VAT claims

asknet Solutions AG / Key word(s): Legal Matter
asknet Solutionas AG: A ruling by the Federal Court of Finance could result in an obligation for the Company to pay approximately EUR 764,000.00 to the German tax authorities as interest on arrears on already settled VAT claims

14-Sep-2020 / 19:18 CET/CEST
Disclosure of an inside information acc. to Article 17 MAR of the Regulation (EU) No 596/2014, transmitted by DGAP - a service of EQS Group AG.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.


asknet Solutionas AG: A ruling by the Federal Court of Finance against asknet solutions AG could result in an obligation for the Company to pay approximately EUR 764,000.00 to the German tax authorities as interest on arrears on already settled VAT claims with respect to previous years

14 September 2020, Karlsruhe (Germany) - The Management Board of asknet solutions AG (Ticker symbol: ASKN, ISIN: DE000A2E3707, WKN: A2E370) has learned today from its legal advisors that a judgment of the German Federal Fiscal Court (Bundesfinanzhof) against the Company regarding a small amount of EUR 33.44 on issues relating to the entitlement to deduct value added tax (VAT/input tax) as well as the respective interest notices by the tax authorities will probably be applied by the tax authorities to similar cases of the past years and this would result in an obligation of the Company to pay interest to the tax authorities in the amount of approximately EUR 764,000.00 on already paid VAT. The ruling concerns an appeal by the Company against a corrected VAT declaration for the year 2005, which the Company had submitted in 2011. Against the background that the tax court of first instance had decided in favor of the Company, the decision of the Federal Fiscal Court came as a surprise for the Company. In the case of an obligation to pay interest on arrears in the aforementioned amount, the Company will assess claims for damages against former Management Board members and its tax advisors.

Contact
Jan Schulmeister (CFO)
+49(0)721/96458-0
investors@asknet-solutions.com
https://asknet-solutions.com/


14-Sep-2020 CET/CEST The DGAP Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases.
Archive at www.dgap.de



show this

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Dr. Elmar Degenhart legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus eigenem Entschluss vorzeitig nieder

29. Oktober 2020, 21:05

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

9M 2020 Analyst Call

10. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Ahlers AG

Original-Research: Ahlers AG (von GSC Research GmbH): Halten

30. Oktober 2020