artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.02.2020 | 00:16

artnet AG: Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 unter den Erwartungen

artnet AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Umsatzentwicklung
artnet AG: Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 unter den Erwartungen

14.02.2020 / 00:16 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 unter den Erwartungen

(Berlin, 13. Februar 2020) Nach den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 liegt das Betriebsergebnis des artnet-Konzerns für das Geschäftsjahr 2019 bei voraussichtlich USD 0,2 Mio. und damit unter der Prognose von USD 1,0 Mio. bis USD 1,5 Mio. Dies resultiert im Wesentlichen aus niedriger als erwarteten Umsätzen insbesondere im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres.

Insgesamt stieg der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2019 auf ca. USD 21,8 Mio. und lag damit unterhalb der prognostizierten Bandbreite von USD 23,0 Mio. bis USD 24,5 Mio. Das Umsatzwachstum wurde im Geschäftsjahr 2019 hauptsächlich durch die Segmente artnet Auctions und Galerie-Netzwerk beeinträchtigt. Im Zuge einer Restrukturierung des Segments artnet Auctions im Geschäftsjahr 2019 blieben die Umsätze aus diesem Segment hinter den Erwartungen zurück. Im Segment Galerie-Netzwerk sind Umsatzrückgänge zu verzeichnen, die insbesondere auf die finanziell schwierigen Rahmenbedingungen für Galerien zurückzuführen sind. Neben diesen Faktoren trug zum geringer als erwarteten Umsatzwachstum auch der insgesamt rückläufige Kunstmarkt bei, der - gemessen am Auktionsvolumen - weltweit im Vergleich zu 2018 um 8% auf 17,8 Mrd. USD zurückging. Am stärksten sanken die Auktionsvolumen in den USA sowie in Großbritannien, die jeweils 19% niedriger waren als im Jahr 2018.

Alle angegebenen Ergebniszahlen sind vorläufig und ungeprüft. Der endgültige und testierte Jahres- und Konzernabschluss wird voraussichtlich am 20. März 2020 veröffentlicht.




Kontakt:
Moritz Bauer
SENIOR DIRECTOR, INVESTOR RELATIONS

14.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Impfstart bei Vonovia - am ersten Tag wurden rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bochum geimpft (News mit Zusatzmaterial)

10. Juni 2021, 14:08

Aktuelle Research-Studie

SBF AG

Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Kaufen

11. Juni 2021