AlzChem Group AG

  • WKN: A2YNT3
  • ISIN: DE000A2YNT30
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.11.2019 | 14:34

AlzChem Group AG passt Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019 leicht an, bestätigt jedoch die Ergebnisprognose

AlzChem Group AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
AlzChem Group AG passt Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019 leicht an, bestätigt jedoch die Ergebnisprognose

08.11.2019 / 14:34 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AlzChem Group AG passt Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019 leicht an, bestätigt jedoch die Ergebnisprognose

Trostberg, 8. November - Angesichts eines zunehmend herausfordernden konjunkturellen Umfelds passt die AlzChem Group AG ihre Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019 leicht an. Die Gesellschaft geht nunmehr davon aus, einen Umsatz von 375 - 385 Mio. EUR (gegenüber bisher prognostizierten 389,9 - 398,9 Mio. EUR) zu erwirtschaften. Damit wird der Umsatz 2019 voraussichtlich das Vorjahresniveau von 375,2 Mio. EUR erreichen oder leicht übertreffen.

Hauptverantwortlich für die zu erwartende Umsatzentwicklung sind die andauernde Schwäche des Automotive-Bereichs und der Solarbranche, die sich für AlzChem vor allem im 4. Quartal zeigen wird. Im Automotive-Bereich spürt AlzChem vor allem die geringere Nachfrage nach Stahl und Stahlderivaten. Auch die Lieferungen aus dem Custom Manufacturing fielen schwächer aus. Zudem erholen sich die Lieferungen in den Solarmarkt langsamer als bisher angenommen.

Ungeachtet der leicht angepassten Umsatzerwartung bestätigt die Gesellschaft die für das Geschäftsjahr 2019 abgegebene Ergebnisprognose. So wird sich das bereinigte EBITDA (2018: 49,4 Mio. EUR) weiterhin in einer Spanne von 46,5 - 51,9 Mio. EUR bewegen.


08.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Der spezialisierte „Bondpicker“: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Der offene Rentenfonds investiert hauptsächlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Das Kernstück des Investment-Ansatzes ist das KFM-Scoring-Modell, das speziell für diesen Mittelstandssektor entwickelt wurde. Durch das sehr erfahrene aktive Fondsmanagement und den bewährten Anlagestil, sollte dem Anleihefonds auch zukünftig eine deutliche Outperformance gegenüber der allgemeinen Entwicklung am Mittelstandsanleihenmarkt gelingen.

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal 2020 sowie Ausblick für 2021

14. Januar 2021, 23:35

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

15. Januar 2021