alstria office REIT-AG

  • WKN: A0LD2U
  • ISIN: DE000A0LD2U1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.01.2020 | 10:53

alstria office REIT-AG: Portfoliowert steigt per 31. Dezember 2019 auf ca. EUR 4,4 Mrd.

alstria office REIT-AG / Schlagwort(e): Immobilien
alstria office REIT-AG: Portfoliowert steigt per 31. Dezember 2019 auf ca. EUR 4,4 Mrd.

13.01.2020 / 10:53 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung gemäß Artikel 17 MAR

Portfoliowert steigt per 31. Dezember 2019 auf ca. EUR 4,4 Mrd.

- Bewertungsgewinn von ca. EUR 450 Mio. (EUR 2,53 je Aktie) im Gesamtjahr 2019

- Bewertungsgewinn von ca. EUR 250 Mio. (EUR 1,41 je Aktie) im zweiten Halbjahr 2019

 

Hamburg, 13. Januar 2020 - Die Bewertung des Immobilienportfolios der alstria office REIT-AG ("alstria" , ISIN DE000A0LD2U1) zum 31. Dezember 2019 durch den unabhängigen Gutachter Savills Advisory Services Germany GmbH & Co. KG führt im Gesamtjahr 2019 zu einem positiven GuV-Effekt von ca. EUR 450 Mio. (EUR 2,53 je Aktie). Hiervon wurden EUR 199 Mio. (EUR 1,12 je Aktie) bereits im ersten Halbjahr 2019 verbucht.

Der Wert des Immobilienportfolios der alstria beläuft sich zum 31. Dezember 2019 auf EUR 4,4 Mrd.

Kontakt: 
alstria office REIT-AG
Ralf Dibbern
Head of IR & PR
Steinstrasse 7
20095 Hamburg
T +49 40 22 63 41-329
F +49 40 22 63 41-229
rdibbern@alstria.de

Weitere Informationen:
www.alstria.de
www.twitter.com/alstria_REIT
www.beehive.work
linkedin.com/company/alstria-office-reit-ag

Über alstria:

Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Per 31. Dezember 2019 umfasst das Portfolio 116 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,5 Mio. m2.


Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Mitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.


13.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data AG: „Massiver Anstieg der Nachfrage durch Corona“

Die Frankfurter Northern Data AG (ISIN: DE000A0SMU87) hat sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position als Anbieter von Lösungen im High Performance Computing (HPC) erarbeitet. „Wir sprechen bereits heute von einem Markt im mittleren zweistelligen Milliardenbereich mit enormem Wachstum. Der gesamte Bereich explodiert nachfragemäßig vor unseren Augen“, erläutert CEO Aroosh Thillainathan im Financial.de-Interview. Pro Gigawatt peilt er einen Umsatz zwischen 400 und 500 Mio. Euro pro Jahr an, bei einer Bruttogewinnmarge von 40 bis 50 Prozent.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal und aktualisiert Ausblick für 2020

08. April 2020, 23:39

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

09. April 2020