Advanced Bitcoin Technologies AG

  • WKN: A2YPJ2
  • ISIN: DE000A2YPJ22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.12.2020 | 14:32

Advanced Bitcoin Technologies AG treibt strategische Neuausrichtung als Multiwährungstransaktionsplattform voran und stellt „savedroid - Spar dich glücklich!' ein

Advanced Bitcoin Technologies AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Personalie
Advanced Bitcoin Technologies AG treibt strategische Neuausrichtung als Multiwährungstransaktionsplattform voran und stellt „savedroid - Spar dich glücklich!' ein

17.12.2020 / 14:32 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Advanced Bitcoin Technologies AG treibt strategische Neuausrichtung als Multiwährungstransaktionsplattform voran und stellt "savedroid - Spar dich glücklich!" ein

Frankfurt am Main, 17. Dezember 2020 - Die Advanced Bitcoin Technologies AG (ABT, ISIN: DE000A2YPJ22) setzt ihren strategischen Konzernumbau konsequent fort und fokussiert sich auf den Aufbau einer innovativen Multiwährungstransaktionsplattform. Als Finanztechnologie-Anbieter verfolgt ABT dabei die Vision einer Plattform, die es Geschäfts- und Privatkunden ermöglicht, internationale Fiat-, Krypto- und Digital-Währungen im Rahmen von Zahlungstransaktionen einfach, sicher, schnell und preiswert zu empfangen, aufzubewahren, umzutauschen und zu senden. Möglich wird dies durch die Verbindung von traditionellen Zahlungsmitteln mit virtuellen, frei programmierbaren Währungen auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie (DLT), die Transaktionen im Zahlungsverkehr im Vergleich zu Bargeld schneller, kostengünstiger und sicherer machen. Ziel ist es, künftig von den signifikanten Wachstumschancen digitaler Währungen weltweit zu profitieren. Vor diesem Hintergrund strebt ABT eine vollständige Regulierung ihrer Multiwährungstransaktionsplattform an.

Im Zuge dieser strategischen Neuausrichtung hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats am 17. Dezember 2020 beschlossen, das operative Geschäft der Spar-App "savedroid - Spar dich glücklich!" zum 31. Dezember 2020 einzustellen. Damit endet auch die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Wirecard Bank AG, die seit 2016 die Sparkonten der App-Nutzer geführt hat. Im Rahmen des Produktumbaus erhalten alle bisherigen Nutzer der Spar-App das Angebot einer dauerhaft gebührenfreien "savedroid Mastercard GOLD" in Kooperation mit der Advanzia Bank S.A.. Bei Annahme des Angebots wird das vorhandene Sparguthaben der Nutzer auf deren neue "savedroid Mastercard GOLD" übertagen und steht dort zur freien Verfügung - entweder für Kartenzahlungen oder für Abhebungen an Geldautomaten. Außerdem erhalten alle Nutzer der neuen savedroid-Karte einen Willkommensbonus in Höhe von 15 Euro als Gutschrift sowie ein Startguthaben in Höhe von 0,001 Bitcoin für die zukünftig geplante Multiwährungswallet, sofern sie ihre Karte bis zum 15. Januar 2021 aktivieren und bis zum 15. März 2021 erstmals benutzen.

Durch die Einstellung der Spar-App "savedroid - Spar dich glücklich!" erwartet die Advanced Bitcoin Technologies AG im Geschäftsjahr 2021 liquiditätswirksame Einsparungen in Höhe von rund 200.000 Euro. Zudem erwartet die Gesellschaft für den Konzernjahresabschluss 2020 nicht liquiditätswirksame, einmalige außerordentliche Abschreibungen in Höhe von rund 0,8 bis 1,2 Mio. Euro auf aktivierte Eigenleistungen für selbsterstellte Software sowie immaterielle Vermögenswerte unter Berücksichtigung der dazu korrespondierenden Auflösung passiver latenter Steuern.

Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung wird zudem der Vorstand der Gesellschaft von vier auf drei Mitglieder verkleinert. Daher wird der Vorstandsdienstvertrag mit Herrn Christian Lang nicht verlängert.

Darüber hinaus wurde die bereits Mitte Oktober 2020 beschlossene Barkapitalerhöhung im Volumen von 660.000 Euro zum Bezugspreis von 2,00 Euro je neuer Aktie der Advanced Bitcoin Technologies AG, die vollständig von den Aufsichtsratsmitgliedern der Gesellschaft sowie der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz gezeichnet wurde, im Handelsregister eingetragen. Damit wurde das Grundkapital der Gesellschaft von 19.974.673 Euro um 330.000 Euro auf 20.304.673 Euro erhöht.

Investorenkontakt
Viona Brandt
VIONA BRANDT COMMUNICATIONS
Telefon: +49 175 93 93 320
E-Mail: brandt@brandt-communications.de

Medienkontakt
Regina Karoline Schüller
Telefon: + 49 160 979 23 686
E-Mail: mail@regina-schueller.eu


17.12.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

22. Januar 2021, 11:02

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021