a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung

  • WKN: 722800
  • ISIN: DE0007228009
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.04.2019 | 16:59

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung:

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung:

01.04.2019 / 16:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung, Frankfurt am Main:
Vorläufige Geschäftszahlen liegen teilweise unter Prognosen


DGAP-Ad-hoc: a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung / Schlagwort(e): Jahresabschluss 2018 / Vorläufige Geschäftszahlen

Frankfurt am Main, den 1. April 2019 / 14:01 (UTC)

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014.


Im Zuge der Aufstellung des Jahresabschlusses der Gesellschaft und des Konzernabschlusses hat der Vorstand heute festgestellt, dass die vorläufigen Geschäftszahlen der a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung für das Geschäftsjahr 2018 im nach internationalen Rechnungslegungsstandards aufgestellten Konzernabschluss und im nach HGB aufgestellten Einzelabschluss teilweise schlechter ausfallen dürften, als im Geschäftsbericht 2017 prognostiziert.

Gemäß dem vorläufigen Einzelabschluss ist mit einem Verlust von rund EUR 1 Mio. auf AG-Ebene zu rechnen. Demgegenüber wurde für das Geschäftsjahr 2018 ein leicht negatives Ergebnis für die AG erwartet.

Auf Konzernebene ist ein Verlust zwischen TEUR 721 und TEUR 921 unter Berücksichtigung von Sondereffekten zu erwarten. Ohne die Berücksichtigung von Sondereffekten würde sich ein positives Ergebnis zwischen TEUR 100 und TEUR 300 ergeben. Im Geschäftsbericht 2017 wurde für das Geschäftsjahr 2018 für den Konzern ohne Sondereinflüsse ein ausgeglichenes Ergebnis, im Übrigen ein leicht positives Ergebnis erwartet.

Aufgrund der vorstehenden Einflüsse dürften auf Konzernebene auch die Umsatzrentabilität (EBIT zu Umsatzerlösen) mit 10,83% (berechnet auf ein Verlust von TEUR 721) bzw. 7,04% (berechnet auf einen Verlust von TEUR 921) gegenüber prognostizierten 52,00%, die Eigenkapitalrentabilität (EBIT zu Eigenkapital) mit 1,37% (bzw. 0,94 %) gegenüber prognostizierten 4,90% und die Gesamtkapitalrentabilität (EBIT zu Gesamtkapital) mit 0,56% (bzw. 0,38%) gegenüber prognostizierten 2,30% schlechter als erwartet ausfallen.

Die für das Geschäftsjahr 2018 genannten Zahlen sind vorläufig und vorbehaltlich der Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer sowie der abschließenden Prüfung durch den Aufsichtsrat.

Der Vorstand
a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung

 

Kontakt / Mitteilende Person:

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung

Dr. Sven-G. Rothenberger
Vorstand
Tel: +49 69 24000 870
E-Mail: sven.rothenberger@aaa-ffm.de

Unternehmen: a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung
Friedrich-Ebert-Anlage 3
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 - 24000 870
Fax: +49 69 - 24000-829
E-Mail: sven.rothenberger@aaa-ffm.de
Internet: www.aaa-ffm.de
ISIN: DE0007228009
WKN 722800
Börsen: Regulierter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard)

Ende der Ad-hoc-Mitteilung




Kontakt:
a.a.a.
aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung

Dr. Sven-G. Rothenberger

Friedrich-Ebert-Anlage 3
60327 Frankfurt am Main

Tel:+49 (0)69 24 000 870
Fax:+49 (0)69 24 000 829

E-Mail:sven.rothenberger@aaa-ffm.de

01.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

26. Juni 2019