a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung

  • WKN: 722800
  • ISIN: DE0007228009
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.12.2021 | 17:40

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung: Verkauf Grundstücke Wächtersbacher Straße 82 und Orber Straße 8, Frankfurt am Main

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung / Schlagwort(e): Verkauf/Prognoseänderung
a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung: Verkauf Grundstücke Wächtersbacher Straße 82 und Orber Straße 8, Frankfurt am Main

17.12.2021 / 17:40 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung, Frankfurt am Main: Verkauf Grundstücke Wächtersbacher Straße 82 und Orber Straße 8, Frankfurt am Main

DGAP-Ad-hoc: a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung / Schlagwort(e): Grundstücksverkauf, Prognoseänderung


Frankfurt am Main, den 17. Dezember 2021 16:00 (CET)

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 MAR

Der Vorstand hat heute entschieden, die Grundstücke Wächtersbacher Straße 82 und Orber Straße 8, beide in Frankfurt am Main, im Rahmen eines einheitlichen Kaufvertrags zu verkaufen.

Für den Abschluss und die Durchführung des Kaufvertrags bedarf der Vorstand noch der Zustimmung der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Das Grundstück Wächtersbacher Straße 82 wird bislang von der GVW Grundstücksverwaltung Wächtersbacher Straße 83 GmbH gehalten. Hierbei handelt es sich um eine 100%ige Tochtergesellschaft der Gesellschaft, deren Ergebnis im Rahmen eines Gewinnabführungsvertrages an die Gesellschaft abgeführt wird.

Das Grundstück Orber Straße 8 wird bislang von der Naxos-Union Grundstücksverwaltungsgesellschaft GbR gehalten, an der die Gesellschaft 94 % der Anteile hält.

Bei Abschluss und Durchführung des Kaufvertrags und entsprechender Zahlung des Kaufpreises in Höhe von EUR 46,5 Mio. würde dies auf Grundlage der gegenwärtigen Planung der Gesellschaft bei der Gesellschaft zu einem außerordentlichen Ertrag i.H.v. ca. EUR 24 Mio. und auf Ebene des Konzerns zu einem außerordentlichen Ertrag i.H.v. ca. EUR 16,1 Mio. vor Steuern führen.

Aufgrund des o.g. Verkaufs und den bereits am 22. Juni 2021 bzw. am 29. Juli 2021 ad hoc gemeldeten Verkäufen der Grundstücke Wilhelm-Fay-Straße in Sossenheim und Annaberger Straße 231 in Chemnitz wird die Gesellschaft auf Ebene des Konzerns in der Berichtsperiode 2021 voraussichtlich einen Jahresüberschuss in Höhe von ca. EUR 12 Mio. ausweisen.

Ob der o.g. Verkauf auf Ebene der AG bereits 2021 oder erst 2022 erfolgswirksam wird, hängt davon ab, ob die entsprechende Auflassungsvormerkung im Grundbuch noch in diesem Jahr eingetragen wird, was aus heutiger Sicht unwahrscheinlich ist.

Daher wird die AG wohl erst für das Geschäftsjahr 2022 wieder einen Bilanzgewinn ausweisen und erstmals seit dem Geschäftsjahr 2007 wieder dividendenfähig werden.

Die bislang von der Gesellschaft abgegebenen Prognosen mit Bezug zum EBIT auf Konzernebene bleiben bestehen. Diese wurden vor Sondereinflüssen abgegeben. Die Gesellschaft ordnet die Zuflüsse aus der Veräußerung der o.g. Liegenschaften als Sondereinfluss ein.

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung
Der Vorstand

Kontakt/Mitteilende Person:
Dr. Sven Rothenberger
Vorstand
+49 69 24000 815
sven.rothenberger@aaa-ffm.de

Unternehmen: a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung
Friedrich-Ebert-Anlage 3
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 - 24000 815
Fax: +49 69 - 24000 829
E-Mail: sven.Rothenberger@aaa-ffm.de
Internet: www.aaa-ffm.de
ISIN: DE0007228009
WKN 722800
Börsen: Regulierter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard); Freiverkehr Hamburg]




 

17.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

15. August 2022