SÜSS MicroTec SE

  • WKN: A1K023
  • ISIN: DE000A1K0235
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.03.2022 | 08:00

SÜSS MicroTec: Geschäftsjahr 2021 mit Rekordaufträgen

DGAP-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Jahresbericht
31.03.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SÜSS MicroTec: Geschäftsjahr 2021 mit Rekordaufträgen

- Auftragseingang steigt um 19,9 % auf 337,0 Mio. Euro

- Umsatz und EBIT-Marge steigen weiter

- Weiteres Umsatz- und Ergebniswachstum geplant

- SÜSS MicroTec wird der Hauptversammlung zum ersten Mal eine Dividende vorschlagen


Garching, 31. März 2022 - In dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht der SÜSS MicroTec SE, einem führenden Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, berichtet der Vorstand über den Geschäftsverlauf 2021.

Mit einem Umsatzwachstum um 4,5 Prozent auf 263,4 Mio. EUR konnte SÜSS MicroTec den Rekordumsatz des Vorjahres (252,1 Mio. EUR) nochmals übertreffen. Noch stärker stieg der Auftragseingang, nämlich um 19,9 Prozent auf 337,0 Mio. EUR (Vorjahr: 281,1 Mio. EUR). Im dritten Quartal wurde zudem mit 101,0 Mio. EUR erstmals ein Auftragseingang von mehr als 100 Mio. EUR in einem Quartal erreicht. Dabei ist es erfreulich, dass alle vier Segmente des Unternehmens zu dem deutlichen Anstieg im Auftragseingang beigetragen haben. Zum Jahresende lag der Auftragsbestand bei 193,9 Mio. € (Vorjahr: 120,1 Mio. €). Der Gewinn (EBIT) stieg um 10,8 Prozent auf 22,6 Mio. EUR an (Vorjahr: 20,4 Mio. EUR), und die EBIT-Marge stieg auf 8,6 Prozent (Vorjahr: 8,1 %). Auch hat SÜSS MicroTec mit einer Kapitalrendite von 14,0 Prozent im Jahr 2021, wie schon im Vorjahr (2020: 12,9 %) für unsere Aktionärinnen und Aktionäre Wert schaffen können. Ebenfalls positiv war der Free Cashflow in Höhe von 14,7 Mio. EUR, auch wenn wir zum Jahresende aufgrund der Supply Chain-Herausforderungen gezielt höhere Sicherheitsbestände aufgebaut haben.

"Ich freue mich außerordentlich über die anhaltend hohe Nachfrage nach unseren Lösungen, die diese Zahlen illustrieren", sagt CEO Dr. Götz M. Bendele. "Auch vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse und den sich daraus für uns ergebenden Herausforderungen entwickelt sich SÜSS MicroTec positiv weiter, und wir erwarten auch im laufenden Jahr einen positiven Geschäftsverlauf."

SÜSS MicroTec hat neben dem Umsatz-, Gewinn- und Auftragswachstum im Jahr 2021 eine Reihe von Meilensteinen erreichen können. So konnte im Segment Bonder das Portfolio an Lösungen für den Wachstumsmarkt Hybrid-Bonding durch die im dritten Quartal eingegangene Partnerschaft mit der SET SA aus Saint Jeoire (Frankreich) komplettiert werden, durch die Lösungen für das Die-to-Wafer Hybrid-Bonding neben den bereits vorhandenen Lösungen für Wafer-to-Wafer Hybrid-Bonding entwickelt werden sollen. Im Segment Lithographie konnten nach dem erfolgreich abgeschlossenen Transfer der Produktion der UV-Projektionsscanner bereits neue Aufträge für diese Systeme gewonnen werden. Im Segment Fotomasken-Equipment führte die hohe Investitionsbereitschaft unserer Kunden im Bereich EUV-Lithografie zu einem Wachstum beim Auftragseingang um rund 50%. Im Segment Mikrooptik wurde im Herbst die Produktion für Mikro-Linsen-Arrays (MLAs) für hochmoderne Autoscheinwerfer aufgenommen, und von zwei Kunden ist das jeweils erste Fahrzeug mit von unseren MLAs angetriebenen Abblendlichtern noch Ende 2021 auf den Markt gekommen.

Ausblick
Der konkrete Verlauf des Geschäftsjahres 2022 wird stark vom Zeitpunkt der Auflösung der aktuellen Zulieferengpässe abhängen. "Wir gehen davon aus, dass sich geplante Liefertermine und Umsatz für Anlagen vom ersten in das zweite Halbjahr verschieben werden. Voraussichtlich können auch nicht alle für 2022 geplanten Aufträge vor Jahresende ausgeliefert werden," sagt COO Dr. Thomas Rohe. Sofern sich die aktuellen Lieferengpässe bis zum Ende des ersten Halbjahres weitgehend auflösen, können wir viele Rückstände bei der Auslieferung im zweiten Halbjahr aufholen. Unter dieser Voraussetzung erwartet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2022 ein Umsatzwachstum auf 270 bis 300 Mio. EUR und eine Ergebnis-Marge vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT-Marge) von 8,5 bis 10,5 Prozent vom Umsatz. Beim Free Cashflow erwartet SÜSS MicroTec eine Bandbreite zwischen einem mittleren negativen einstelligen Millionenbetrag und einem mittleren positiven einstelligen Millionenbetrag. "Die 2021 weiter gestiegene Netto-Cash-Reserve sowie der vorhandene Kreditrahmen sind mehr als ausreichende finanziellen Reserven für das Unternehmen," sagt CFO Oliver Albrecht. Für die Folgejahre erwartet SÜSS MicroTec weiterhin nachhaltiges, profitables Wachstum und unverändert bis zum Jahr 2025 mindestens einen Konzernumsatz von 400 Mio. EUR und eine EBIT-Marge von 15 Prozent, mit weiterem Wachstum danach.

Über SÜSS MicroTec
SÜSS MicroTec ist ein führender Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von Technologien der nächsten Generation wie 3D-Integration und Nanoimprint-Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS- und LED-Produktion voran. Mit einer globalen Infrastruktur für Anwendungen und Service unterstützt SÜSS MicroTec mehr als 8.000 weltweit installierte Systeme. Der Hauptsitz von SÜSS MicroTec ist in Garching bei München. Die Aktien der SÜSS MicroTec SE werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A10K0235). Weitere Informationen finden Sie unter www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.




Kontakt:
SÜSS MicroTec SE
Franka Schielke
Investor Relations
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 89 32007-161
Email: franka.schielke@suss.com


31.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (von GBC AG): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS

05. Juli 2022