Research-Studie


Original-Research: GBC Insider Focus Index - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu GBC Insider Focus Index

Unternehmen: GBC Insider Focus Index
ISIN: DE000SLA2JE2

Anlass der Studie: Research Update
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Marcel Goldmann

Anpassung des GBC Insider Focus Index in der KW 49; Dt. Grund-
stücksauktionen, FORTEC und Viscom neu im Index; Signalbestätigungen bei
Ahlers, Creditshelf, Dt. Konsum, Evonik, Fielmann, Villeroy & Boch und
WashTec; Infineon, Mobotix und Hamborner verlassen den Index; Performance
seit Auflage im September 2017: +22,26%; weiterhin deutliche Outperformance

In der Kalenderwoche 49 wurden drei relevante neue Insiderkäufe vermeldet.
Deshalb wurden die Deutsche Grundstückauktionen AG, die FORTEC Elektronik
AG und die Viscom AG in den Index aufgenommen. Insiderkäufe gab es zudem
bei der Ahlers AG, der Creditshelf, der Deutsche Konsum REIT-AG, der Evonik
Industries AG, der Fielmann AG, der Villeroy & Boch AG und der WashTec AG.
Diese Unternehmen befinden sich bereits im GBC Insider Focus Index und die
getätigten Insiderkäufe bestätigen somit die bisherigen Kaufsignale. Des
Weiteren haben aufgrund des Signalalters die Infineon AG, die Mobotix AG
und die Hamborner REIT AG den Index verlassen.

Die Performance des GBC Insider Focus Index liegt seit dem Start am
19.09.2016 bei +22,26% und zeigt damit eine deutliche Outperformance. Im
gleichen Zeitraum konnte z.B. der Vergleichsindex MDAX +4,14% erzielen.
Neben der deutlichen Überrendite zeigt der GBC Insider Focus Index auch
eine geringere Volatilität (10,49%) als der Vergleichsindex (12,10%) auf.

Aktuell befinden sich 12,0% DAX-Werte, 17,0% MDAX-Werte, 17,0% SDAX-Werte
und 54,0% an Werten außerhalb der großen Indizes im GBC Insider Focus
Index.

Gegenwärtig befinden sich 100 Werte im Index. Einen umfassenden Überblick
über alle enthaltenen Werte geben die Seiten 4-6. Es gilt zu beachten, dass
die Anzahl der Indexwerte auf 100 begrenzt ist, jedoch auch eine geringere
Zahl an Wertpapieren enthalten sein kann, sofern deutlich mehr
Verkaufssignale als Kaufsignale vorliegen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17369.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (1,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group verändert Dividendenpolitik

24. Juni 2019, 07:51

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Mittelstandsanleihen Index (von GBC AG): GBC Mittelstandsanleihen Index

24. Juni 2019