Research-Studie


Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG

Unternehmen: UniDevice AG
ISIN: DE000A11QLU3

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 2,30 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Starkes Wachstum nach 9 Monaten im Plan, Rating und Kursziel bestätigt

Die UniDevice AG hat auch in den ersten neun Monaten 2018 sowohl auf
Umsatz- als auch auf Ergebnisebene eine Fortsetzung des beeindruckenden
Wachstumstempos erreicht. Die Umsätze kletterten dabei um 35,5 % auf 221,04
Mio. EUR (VJ: 168 Mio. EUR) und das Nachsteuerergebnis um 31,5 % auf 0,72
Mio. EUR (VJ: 0,52 Mio. EUR). Damit wurde das Nachsteuerergebnis des
gesamten Vorjahres (0,60 Mio. EUR) bereits zum 30.09.2018 deutlich
übertroffen. Die auf den ersten Blick niedrige Umsatzrendite erklärt sich
durch das Geschäftsmodell der Gesellschaft. Die UniDevice AG agiert über
die operative Tochtergesellschaft PPA International AG als Schnittstelle
zwischen Distributoren und Groß- und Einzelhändlern von elektronischen
Geräten (in der Regel Smartphones) und profitiert von den weltweit
unterschiedlichen Verfügbarkeiten und Preisniveaus. Naturgemäß gehen die
erzielten Ergebnisse, bei den hohen Umsatzvolumina, mit niedrigen
Margenniveaus einher.

Die erreichte Rohertragsmarge in Höhe von 1,29 % gibt dabei den Unterschied
zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis der elektronischen Geräte wider. Die
erreichte Größenordnung liegt im Rahmen unserer Erwartungen für das
Gesamtjahr 2018 (Rohertragsmarge 2018e: 1,25 %) sowie für die folgenden
Geschäftsjahre. In den kommenden Geschäftsjahren sollte sich die
Rohertragsmarge zwischen 1,2 % und 1,3 % einpendeln. Unserer Ansicht nach
hat die UniDevice AG hier einen guten Mittelweg zwischen hohem
Umsatzwachstum und einer stabilen Entwicklung des Rohertrages gefunden.

Auf dieser Basis ist, bei einer sonst schlanken Kostenstruktur, das von der
Gesellschaft in Aussicht gestellte Ziel eines Nachsteuerergebnisses in Höhe
von rund 1,0 Mio. EUR, bei Umsatzerlösen in Höhe von etwa 300 Mio. EUR, als
sehr realistisch einzustufen. In unseren Prognosen planen wir unverändert
mit Umsatzerlösen in Höhe von 298,00 Mio. EUR und einem Jahresüberschuss in
Höhe von 1,04 Mio. EUR und liegen damit voll im Rahmen der Unternehmens-
Guidance. Um dieses Ziel zu erreichen, müsste die Gesellschaft im vierten
Quartal, dem aufgrund des Weihnachtsgeschäftes sowie aufgrund der in
September erfolgten Neueinführung der neuesten iPhone-Generation, lediglich
Umsätze in Höhe von 76,96 Mio. EUR erreichen.

Angesichts der gegenüber unserer letzten Researchstudie (siehe Research
Note vom 26.07.2018) unveränderten Prognosen bestätigen wir damit unser
Kursziel von 2,30 EUR je Aktie. Bei einem aktuellen Aktienkurs in Höhe von
1,66 EUR bedeutet dies gleichzeitig eine Bestätigung des KAUFEN-Ratings.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17091.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 18.10.18 (18:06 Uhr)
Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 19.10.18 (9:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

News im Fokus

Fresenius Medical Care führt Dialysegerät 4008A für den Einsatz in Schwellenländern ein

18. Januar 2019, 08:02

Aktueller Webcast

Cyren Ltd

Fourth Quarter and Full Year 2018 Earnings Call

13. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Netfonds AG

Original-Research: Netfonds AG (von Montega AG): Kaufen

18. Januar 2019