Research-Studie


Original-Research: Deutsche Rohstoff AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Deutsche Rohstoff AG

Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG
ISIN: DE000A0XYG76

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Hinzufügen
seit: 15.04.2020
Kursziel: €9,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 15. April 2020 (vorher: Kaufen)
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Deutsche Rohstoff
AG (ISIN: DE000A0XYG76) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes stuft die
Aktie auf ADD herab aber erhöht das Kursziel von EUR 8,70 auf EUR 9,50.

Zusammenfassung:
Die DRAG gab letzte Woche bekannt, dass sie die Öl- und Gasförderung ihrer
größten Tochtergesellschaft Cub Creek im Q2/20 mindestens bis Ende Juni auf
15 bis 25% des ursprünglich geplanten Niveaus reduzieren wird. Ende Februar
gab das Unternehmen bekannt, dass 65% der geplanten H1/20-Ölproduktion mit
USD57,04 /Barrel abgesichert waren. Wir haben zuvor die Produktion von
743.000 Barrel Öl (BO) im H1/20 prognostiziert, was auf ein abgesichertes
Volumen im gleichen Zeitraum von 483.000 BO hindeutet. Unsere neue Prognose
für die H1/20-Ölförderung liegt bei 421.000 BO. Das abgesicherte
H1/20-Volumen wird durch die Auflösung der Absicherungen bei der
Elster-Tochter Ende März etwas reduziert. Wir gehen nun davon aus, dass die
H1/20-Ölproduktion völlig durch Absicherungen gedeckt wird. In unserem
überarbeiteten Bewertungsmodell unterstellen wir, dass die Öl- und
Gasförderung im Q2/20 und H2/20 in Cub Creek 20% bzw. 50% des zuvor
modellierten Niveaus beträgt. Wir gehen davon aus, dass das zuvor für 2020
geplante Öl- und Gasvolumen im Jahr 2021 gefördert wird. Unsere
Rohstoffpreisprognosen bleiben im Vergleich zu unserer Studie vom 24. März
unverändert. Das von 2020 auf 2021 übertragene Cub Creek-Volumen ist nicht
abgesichert. Unsere Erwartung, dass der durchschnittlich realisierte nicht
abgesicherte Ölpreis im Jahr 2021 20% über dem Niveau von 2020 liegen wird,
spielt eine Rolle bei der Anhebung unseres Kursziels von €8,70 auf €9,50
ebenso wie Anpassungen unserer Produktionsprognosen für Salt Creek and
Bright Rock infolge von Gesprächen mit dem Management. Wir stufen die
Empfehlung von Kaufen auf Hinzufügen herab, da das Aufwärtspotenzial zum
neuen Kursziel jetzt unter 25% liegt.

First Berlin Equity Research has published a research update on Deutsche
Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76). Analyst Simon Scholes downgraded the
stock to ADD but increased the price target from EUR 8.70 to EUR 9.50.

Abstract:
DRAG last week announced that it will reduce Q2/20 oil and gas production
at its largest subsidiary Cub Creek to between 15% and 25% of the
originally planned level at least until the end of June. The company stated
at the end of February that 65% of budgeted H1/20 oil production was hedged
at USD57.04/barrel. We previously forecast production of 743k barrels of
oil (BO) in H1/20, suggesting hedged volume over the same period of 483k
BO. Our new H1/20 oil production forecast is 421k BO. H1/20 hedged volume
is reduced somewhat by the unwinding of hedges at the Elster subsidiary at
the end of March. We now expect H1/20 oil production to be fully hedged.
Our reworked valuation model assumes Q2/20 and H2/20 oil and gas production
at Cub Creek at ca. 20% and 50% respectively of the level we previously
modelled. We assume the oil and gas volume previously planned for 2020 will
be produced in 2021. Our commodity price forecasts are unchanged on our
note of 24 March. The Cub Creek volume transferred from 2020 to 2021 is
unhedged. Our expectation that average realised unhedged oil prices in 2021
will be 20% above the 2020 level plays a role in the upward revision of our
price target from €8.70 to €9.50 as do upward revisions to our production
forecasts for the Salt Creek and Bright Rock subsidiaries following
discussions with management. We downgrade the recommendation from Buy to
Add because upside to the new price target is now lower than 25%.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20537.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

22. Januar 2021, 11:02

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021