Research-Studie


Original-Research: Deutsche Rohstoff AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Deutsche Rohstoff AG

Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG
ISIN: DE000A0XYG76

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Hinzufügen
seit: 24.08.2018
Kursziel: €24,70
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 24.08.2018 (vormals: Kaufen)
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Deutsche Rohstoff
AG (ISIN: DE000A0XYG76) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes stuft die
Aktie auf ADD herab und senkt das Kursziel von EUR 29,30 auf EUR 24,70.

Zusammenfassung:
Im vorläufigen H1 Report hat DRAG die Umsatz- und EBITDA-Prognose für das
Gesamtjahr angehoben. Das Management erwartet nun einen Umsatz von €90-100
Millionen (vorher: €75-85 Mio.; 2017: €53,7 Mio.) und ein EBITDA von €85-90
Mio. (vorher: €65-70 Mio.; 2017: €36,1 Mio.). Der Anstieg der Prognose ist
im Wesentlichen auf den erfolgreichen Produktionsstart bei DRAGs
Elster-Tochter zurückzuführen. Trotz höherer Guidance ist die DRAG-Aktie
seit Veröffentlichung der Ergebnisse um 12% gefallen. Wir glauben, dass die
negative Reaktion des Markts durch den starken Anstieg der Abschreibungen
von €7,8 Mio. in Q1/18 (50% vom Umsatz) auf €27,4 Mio. in Q2/18 (70% vom
Umsatz) verursacht worden ist. Dies bedeutet, dass nur ein Viertel des
sequenziellen (Q2/18 vs. Q1/18) EBITDA-Anstiegs beim Nettogewinn vor
Minderheitsanteilen ankam. Die Abschreibungen stiegen stark an, da neue
Bohrungen in Betrieb genommen wurden, aber auch, weil das Management seine
Schätzung der Lebenszeitproduktion einiger der etablierten Bohrungen des
Unternehmens senkte. Unsere überarbeitete Bewertung von €24,70 je Aktie
(vorher €29,30 pro Aktie) berücksichtigt sowohl unsere niedrigeren
Gesamtproduktionserwartungen (-17% für bestehende Bohrungen, -51% für die
geplanten Bohrungen) als auch den 17%-igen Anstieg der durchschnittlichen
Höhe der Öl-Futures-Kurve seit unserer letzten Studie im Januar.
Gleichzeitig schätzen wir, dass die Nettoverschuldung von €75,2 Mio. zum
Ende 2017 auf derzeit €45,1 Mio. gesunken ist, was einem Rückgang des
Nettoverschuldungsgrades von 133% auf 68% entspricht. Über drei Viertel der
Bruttoschulden bestehen aus Anleihen, die nach Mitte 2021 fällig werden.
Unsere Empfehlung ist Hinzufügen (vorher: Kaufen).

First Berlin Equity Research has published a research update on Deutsche
Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76). Analyst Simon Scholes downgraded the
stock to ADD and decreased the price target from EUR 29.30 to EUR 24.70.

Abstract:
In its preliminary H1 report DRAG raised full year revenue and EBITDA
guidance. Management now expects revenue of €90-100m (previously: €75-85m;
2017: €53.7m) and EBITDA of €85-90m (previously: €65-70m; 2017: €36.1m).
The increase in guidance is largely due to the successful start of
production at DRAG's Elster subsidiary. Despite higher guidance, the DRAG
share has fallen 12% since the results release. We believe the negative
market response has been caused by the large increase in depreciation from
€7.8m in Q1/18 (50% of revenues) to €27.4m in Q2/18 (70% of revenues). This
meant that only a quarter of the sequential (Q2/18 vs. Q1/18) increase in
EBITDA flowed through to net profit before minorities. The depreciation
charge rose sharply because new wells came on stream but also because
management lowered its estimate of the lifetime production of some of the
company's established wells. Our revised valuation of €24.7 per share
(previously €29.3 per share) takes account both of our lower overall
production expectations (-17% for existing wells, -51% for planned wells)
and the 17% rise in the average level of the oil futures curve since our
last note in January. At the same time we estimate that net debt has fallen
from €75.2m at end 2017 to €45.1m currently, equivalent to a reduction in
net gearing from 133% to 68%. Over three quarters of gross debt is
comprised of bonds maturing after mid-2021. Our recommendation is Add
(previously: Buy).

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16863.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

News im Fokus

Vonovia SE: Erfolgreiches Pflichtangebot - Vonovia wird nach Settlement 94 Prozent der Hembla-Aktien halten (News mit Zusatzmaterial)

10. Dezember 2019, 16:06

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

11. Dezember 2019