Research-Studie


Original-Research: Ringmetall AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Ringmetall AG

Unternehmen: Ringmetall AG
ISIN: DE0006001902

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 29.10.2019
Kursziel: 3,30
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Preview: Solide Entwicklung in Q3 dürfte Erreichbarkeit des Ergebnisziels
am oberen Ende untermauern

Ringmetall wird am 07. November seine Q3-Zahlen vorlegen. Wenngleich sich
das Marktumfeld weiterhin volatil zeigen dürfte, rechnen wir angesichts der
bereits sehr schwachen Vorjahresbasis ergebnisseitig mit einer
signifikanten Verbesserung.

Wachstum durch anorganische Beiträge erwartet: In Bezug auf die Topline
gehen wir von einem Wachstum von knapp 7% auf rund 30,0 Mio. Euro aus (Q3
2018: 28,1 Mio. Euro), wobei der Zuwachs wiederum allein aus den
Umsatzbeiträgen der Nittel Halle (seit 01.01. konsolidiert) sowie Tesseraux
(seit 01.07. konsolidiert) resultieren dürfte. Organisch rechnen wir vor
dem Hintergrund der zuletzt deutlich volatileren Nachfrage der chemischen
Industrie mit um knapp 7% niedrigeren Erlösen. Ein Teil des organischen
Umsatzrückgangs dürfte jedoch auch auf den signifikanten aber
margenneutralen Rückgang der Stahlpreise gegenüber Q3 2018 zurückzuführen
sein (Stahlpreis NYMEX zum 01.07.: 585 USD pro Tonne vs. Vj. 750 USD pro
Tonne).

Wegfall von Sonderkosten dürfte Marge stützen: Im Vorjahresquartal fielen
bei Ringmetall aufgrund von Sonderkosten für die IFRS-Umstellung, den
Börsensegmentwechsel sowie eine Standortverlagerung außerordentliche
Ergebnisbelastungen i.H.v. insgesamt ca. 0,3 Mio. Euro an. Gepaart mit
Schwierigkeiten im Türkei-Geschäft und deutlich gestiegenen Transportkosten
durch den kurzfristigen Ölpreisanstieg brach das EBITDA um rund ein Viertel
auf 1,9 Mio. Euro ein. Ausgehend von dieser schwachen Vorjahresbasis
rechnen wir für das abgelaufene Quartal mit einer Erholung des operativen
Ergebnisses auf rund 2,5 Mio. Euro (MONe: EBITDA-Marge +150 BP). Neben dem
Wegfall der Sonderkosten sollten eine Stabilisierung der Nachfrage im
Spannring-Geschäft, eine gute Entwicklung der Tochtergesellschaften im
Inliner-Bereich sowie die vollzogenen Standortoptimierungen zu einer
Margenverbesserung führen. Zudem dürfte sich ein positiver IFRS 16 Effekt
(MONe: +0,3 Mio. Euro) zeigen.

Jahresziele erscheinen gut erreichbar, Ergebnisziel sogar am oberen Ende:
Auf Basis der von uns skizzierten Q3-Performance und einer erwarteten
stabilen Entwicklung in Q4 sehen wir die Jahresziele (Umsatz 115 bis 125
Mio. Euro; EBITDA 8,5 bis 11,0 Mio. Euro) als gut erreichbar an. Mit Blick
auf das EBITDA sollte der erwartete Zieleinlauf am oberen Ende der
Bandbreite (MONe: 10,5 Mio. Euro; Konsens: 10,3 Mio. Euro) untermauert
werden.

Fazit: Trotz des weiterhin herausfordernden Umfelds sowie der geringen
Visibilität für die weitere Marktentwicklung sehen wir den kurzfristig
erwarteten Newsflow als positiven Trigger für die Aktie an. Wir halten
unsere Prognosen aufrecht und stufen die Aktie nach dem erneuten
Kursrücksetzer mit einem unveränderten Kursziel von 3,30 Euro wieder auf
„Kaufen“ hoch. Das Downside-Risiko halten wir nicht zuletzt aufgrund der
umfangreichen Directors‘ Dealings für begrenzt, die allein im September ein
Volumen von knapp 0,6 Mio. Euro hatten (Ø-Kurs 2,72 Euro) und zeitnah
wieder erfolgen könnten.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19265.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Third Quarter Fiscal Year 2020 Results

04. Dezember 2019

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): BUY

06. Dezember 2019