Research-Studie


Original-Research: ORBIS AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu ORBIS AG

Unternehmen: ORBIS AG
ISIN: DE0005228779

Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2019
Empfehlung: Kaufen
seit: 02.10.2019
Kursziel: 7,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 02.10.2019, vormals Halten
Analyst: Thorsten Renner

Erneuter Umsatzsprung im ersten Halbjahr 2019

Die ORBIS AG blieb auch im Geschäftsjahr 2019 bisher auf Wachstumskurs und
knüpfte damit nahtlos an die positive Entwicklung des vergangenen Jahres
an. Der Zuwachs war zwar auch akquisitionsgetrieben, bereinigt um diesen
Effekt lag das organische Wachstum aber trotzdem oberhalb der Marke von 10
Prozent und damit einmal mehr über unserer Erwartung.

Profitieren kann ORBIS auch von einem anhaltend positiven Marktumfeld, das
sich den weltweiten Problemen noch weitgehend entziehen kann. Mit der
Digitalisierung steht die Wirtschaft aber auch vor einer der größten
Herausforderungen und immensen Investitionen. In diesem Bereich sehen wir
ORBIS hervorragend positioniert, was sich auch weiterhin in positiven
Geschäftszahlen niederschlagen sollte.

Auch die Umstellung auf SAP HANA wird in den kommenden Jahren ein Garant
für hohe Auslastungen der Berater bleiben. Auf der Akquisitionsseite ist
ORBIS in der jüngsten Vergangenheit ebenfalls stärker aktiv. Nach Quinso in
2018 erfolgte im Juli die Mehrheitsübernahme von Dialog. Nun hat das
Management auch noch ein Angebot für den Erwerb der Data One GmbH
abgegeben.

Das kräftige Wachstum und der damit verbundene Ausbau der Mitarbeiterzahl
haben nichts an der grundsoliden Aufstellung der Saarbrücker verändert. Das
Unternehmen verfügt weiterhin über einen hohen Cashbestand, der nun jedoch
beim geplanten Zukauf der Data One eingesetzt werden soll. Aber auch die
vorhandenen eigenen Aktien stellen einen Gegenwert von rund 1,78 Mio. Euro
dar.

Im aktuellen Geschäftsjahr 2019 rechnen wir mit einem Ergebnis je Aktie von
0,26 Euro. Nach dem deutlichen Kursanstieg seit Bekanntgabe der
Jahreszahlen bedeutet dies nun ein KGV von 23,5. Bereinigt um die liquiden
Mittel beläuft sich das KGV aber nur auf 19,2. Damit ist das Papier im
Vergleich zu unserer aus den Branchen Softwareservice/-dienstleistungen,
IT-Dienstleistungen und IT-Software gebildeten Peer-Group, die derzeit ein
2019er-KGV von 20,3 aufweist, günstig bewertet.

Trotz der äußerst soliden Aufstellung bietet die Gesellschaft auch noch
eine erwartete Dividendenrendite von 3,0 Prozent. Angesichts der aktuellen
Entwicklung belassen wir unser Kursziel für die ORBIS-Aktie bis zu einer
etwaigen Neueinschätzung infolge des geplanten Erwerbs von Data One bei
7,00 Euro. Dabei stufen wir unsere Empfehlung für die Aktie des Saarbrücker
Unternehmens jedoch auf dem derzeitigen Kursniveau wieder von „Halten“ auf
„Kaufen“ herauf.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19111.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Büro Münster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Münster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020