Research-Studie


Original-Research: ORBIS AG - von GSC Research GmbH

Aktieneinstufung von GSC Research GmbH zu ORBIS AG

Unternehmen: ORBIS AG
ISIN: DE0005228779

Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2013
Empfehlung: Kaufen
seit: 14.10.2013
Kursziel: 3,30 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: Ersteinschätzung
Analyst: Thorsten Renner

Erfolgreicher Start in 2013

Die ORBIS AG befindet sich bereits die letzten Jahre auf einem sehr
erfolgreichen Wachstumspfad. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die
Gesellschaft diesen Trend mit der jetzigen Aufstellung auch in den
kommenden Jahren bestätigen kann. Zur Abrundung des Portfolios und der
Erweiterung des Know-hows beteiligt sich der Konzern immer wieder an
kleineren Gesellschaften. Die vorhandenen Mittel ermöglichen dem
Unternehmen dabei jederzeit, sich bietende Chancen zu nutzen.

Nachdem 2012 das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte markierte,
knüpft ORBIS auch in 2013 weiter nahtlos an die Erfolge an. Umsatz und
Ergebnis legten im ersten Halbjahr weiter zu. Angesichts dieser Entwicklung
sind wir zuversichtlich, dass die Gesellschaft auch im Gesamtjahr neue
Rekordwerte präsentieren kann. Immerhin konnten auch im ersten Halbjahr
wieder namhafte Neukunden gewonnen werden.

Die ORBIS AG präsentiert sich darüber hinaus äußerst solide.
Bankverbindlichkeiten sucht man in der Bilanz des Unternehmens vergeblich.
Auch Geschäfts- oder Firmenwerte finden sich nur in einem sehr geringen
Umfang in den Zahlen wieder. Daneben stehen die Firmengebäude im Eigentum
der Gesellschaft. Des Weiteren weist der Konzern zum Halbjahr liquide
Mittel von knapp 10 Mio. Euro aus. Bezogen auf die im Umlauf befindlichen
Aktien bedeutet dies allein 1,16 Euro liquide Mittel je Aktie. Dies deckt
damit bereits mehr als 40 Prozent des Börsenkurses ab. Zudem sichern die
Mittel die finanzielle Unabhängigkeit des Unternehmens und ermöglichen
jährliche Dividendenzahlungen.

Mit den umfangreichen Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte sieht
sich die Gesellschaft gut für den weiteren Wettbewerb gerüstet. Auch im
vergangenen Jahr flossen wieder rund 30 Mitarbeiterjahre in die Entwicklung
neuer Lösungen. Vor diesem Hintergrund sehen wir die ORBIS AG hervorragend
positioniert, um auch in den kommenden Jahren Wachstumspotenziale zu
erschließen.

Bei einem erwarteten Jahresüberschuss von 1,7 Mio. Euro entsprechend 0,20
Euro je Aktie stellt sich das KGV der ORBIS-Aktie aktuell auf knapp 14.
Allerdings ist hierbei das finanzielle Polster von knapp 10 Mio. Euro zu
berücksichtigen. Bereinigt man diesen Effekt, beläuft sich das operative
KGV auf nur noch rund 8. Auch nach den Kurssteigerungen der letzten beiden
Jahre sehen wir bei dieser Bewertungsrelation weiteres Kurspotenzial und
empfehlen daher die Aktie der ORBIS AG bei einem ersten Kursziel von 3,30
Euro zum Kauf.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12081.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Pempelforter Str. 47
40211 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 17 93 74 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 17 93 74 - 44
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020