Research-Studie


Original-Research: SPORTTOTAL AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SPORTTOTAL AG

Unternehmen: SPORTTOTAL AG
ISIN: DE000A1EMG56

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 21.08.2018
Kursziel: 3,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

SPORTTOTAL gewinnt zwei Rennstreckenprojekte und verdeutlicht damit starke
Marktposition im VENUES-Segment

SPORTTOTAL hat im August zwei Rennstreckenprojekte gewonnen. Die 100%ige
Tochtergesellschaft VENUES GmbH setzte sich dabei erfolgreich gegen
internationale Konkurrenten wie z.B. AT&T und Siemens durch.

Mit der RIO MOTORSPORTS LLC wurde ein Vorvertrag zur technischen Ausrüstung
eines Rennstreckenprojekts in Rio de Janeiro unterzeichnet. Das
Auftragsvolumen liegt für den ersten Bauabschnitt im unteren zweistelligen
Mio.-Euro-Bereich (MONe: rd. 12 Mio. Euro). Wir gehen davon aus, dass ca.
90% des Auftragsvolumens (MONe: 10,8 Mio. Euro) in 2019 bei SPORTTOTAL
umsatz- und ertragswirksam wird. Bei einer vom Unternehmen für solche
Projektarbeiten avisierten EBIT-Marge von ca. 25% dürfte aus dem Projekt
daher für 2019 ein EBIT-Beitrag von etwa 2,7 Mio. Euro resultieren. Für die
weiteren Bauabschnitte erwarten wir kein nennenswertes zusätzliches
Auftragsvolumen.

Das zweite Projekt betrifft mit einem Auftragsvolumen im mittleren
einstelligen Mio.-Euro-Bereich (MONe: rd. 4 Mio. Euro) eine
Rennstreckenausstattung in St. Petersburg. Die Arbeiten sollen bereits in
2018 beginnen und in 2019 abgeschlossen werden. Anders als beim Projekt in
Brasilien dürfte etwa die Hälfte des Projektvolumens in Russland noch im
laufenden Jahr realisiert werden (MONe: Umsatz ca. 2,3 Mio. Euro, EBIT ca.
0,6 Mio. Euro). Für 2019 verbleiben u.E. dann noch Erlöse von 1,7 Mio. Euro
sowie ein Ergebnisbeitrag von 0,4 Mio. Euro.

Nach der Guidanceanpassung Ende Juni aufgrund eines schwächeren Verlaufs
des internationalen Projektgeschäfts hat SPORTTOTAL durch die nun
gewonnenen Projekte in Brasilien und Russland u.E. gezeigt, dass das
Unternehmen über eine durchaus starke Wettbewerbsposition in diesem Bereich
verfügt. Da die Projekte bereits in den kürzlich angepassten
Unternehmenszielen für 2018 enthalten sein dürften (Umsatz: 42,0 bis 56,0
Mio. Euro, EBIT: -3,0 bis -8,2 Mio. Euro) und wir mit Großprojekten dieser
Art gerechnet hatten, lassen wir unsere Modellannahmen für 2018 ff.
unverändert.

Der Großteil der Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus dem Segment VENUES sollte
damit im laufenden Jahr in H2 anfallen, sodass die jüngsten Projekterfolge
noch nicht in den H1-Zahlen am 30. August sichtbar werden (MONe: Umsatz
H1/18e: 23,5 Mio. Euro, EBIT H1/18e: -3,8 Mio. Euro). Die schwachen
Halbjahreszahlen sehen wir jedoch durch die deutlichen Kursabschläge seit
der Gewinnwarnung Ende Juni bereits eingepreist.

Fazit: Der Newsflow hat sich für SPORTTOTAL zuletzt wieder etwas
aufgehellt. Die bislang ausbleibende Kurserholung dürfte jedoch darauf
zurückzuführen sein, dass das volatile Rennstreckenprojektgeschäft nicht
zum Kern der Equity Story gehört. Entscheidend dürfte in den nächsten
Quartalen vielmehr der Fortschritt der Streaming-Plattform sporttotal.tv
sein. Angesichts des u.E. übertriebenen Kursrücksetzers der letzten Wochen
stufen wir die Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 3,50 Euro wieder
auf „Kaufen“ hoch.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16843.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen; Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer vor allem öl- und gaspreisbedingten Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea unter Markterwar

10. Juli 2020, 14:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PAION AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen PAION AG

09. Juli 2020