Research-Studie


Original-Research: SPORTTOTAL AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SPORTTOTAL AG

Unternehmen: SPORTTOTAL AG
ISIN: DE000A1EMG56

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 22.06.2018
Kursziel: 3,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Geringe Visibilität im Projektgeschäft zwingt SPORTTOTAL zu deutlicher
Guidanceanpassung

SPORTTOTAL hat gestern nach Börsenschluss die Umsatz- und Ergebnisziele für
das laufende Jahr aufgrund eines schwächeren Verlaufs des Rennstrecken-
Projektgeschäfts deutlich reduziert.

Verzögerungen im Geschäftsbereich VENUES: SPORTTOTAL kündigte an, dass im
laufenden Jahr voraussichtlich nur ein kleiner Teil der ursprünglich
geplanten Rennstreckenprojekte umsatz- und ertragswirksam wird. Anfang des
Jahres hatte das Unternehmen mit einem Umsatzbeitrag im Segment VENUES von
mindestens 25,0 Mio. Euro sowie einem Ergebnisniveau von mindestens 4,0
Mio. Euro gerechnet. Der bestmögliche Projektverlauf würde nach aktuellen
Managementschätzungen nur noch zu einem Umsatz i.H.v. 17,7 Mio. Euro (MONe:
13,0 Mio. Euro) sowie einem EBIT von 2,7 Mio. Euro führen. Im schlechtesten
Fall betragen die Erlöse lediglich 7,0 Mio. Euro und das EBIT 0,0 Mio.
Euro. In der Folge erwartet SPORTTOTAL nun einen Gesamtumsatz in der
Bandbreite von 42,0 bis 56,0 Mio. Euro (zuvor: 50,0 bis 70,0 Mio. Euro)
sowie ein EBIT von -3,0 bis -8,2 Mio. Euro (zuvor: -3,0 bis +3,0 Mio.
Euro).

LIVE- und DIGITAL-Segment im Rahmen der Erwartungen: Die Segmente LIVE
(u.a. Porsche Driving Experience) und DIGITAL (u.a. sporttotal.tv)
entwickeln sich laut Vorstand weitestgehend erwartungsgemäß. Im
LIVE-Segment soll bei einem Umsatzniveau von ca. 33,0 Mio. Euro (MONe: 32,7
Mio. Euro) ein EBIT von 1,0 bis 2,0 Mio. Euro erreicht werden. Für den noch
im Aufbau befindlichen Digital-Bereich ist laut Unternehmen mit Umsätzen
zwischen 2,7 und 3,0 Mio. Euro (MONe: 2,9 Mio. Euro) sowie einem EBIT
i.H.v. -3,6 bis -3,9 Mio. Euro zu rechnen. Anders als beim Projektgeschäft
ergibt sich hieraus derzeit kein signifikanter Anpassungsbedarf unserer
diesjährigen Prognosen.

Kurz- und mittelfristige Prognosen angepasst: Wir hatten unsere Erwartungen
an das Rennstrecken-Großprojekt in Naltschik aufgrund der sehr geringen
Visibilität zuletzt bereits etwas reduziert und einen langsameren
Projektverlauf angenommen. Überrascht sind wir von der Tatsache, dass sich
noch zwei weitere Projekte durch Verzögerungen deutlich unter den
Erwartungen entwickeln. Vor dem Hintergrund des enttäuschenden Verlaufs im
Projektgeschäft haben wir sowohl unsere kurz- als auch mittelfristigen
Prognosen gesenkt. Im laufenden Jahr erwarten wir nun Erlöse i.H.v. 48,6
Mio. Euro sowie ein EBIT von -5,0 Mio. Euro. Wenngleich SPORTTOTAL die
Ziele für 2019 (Umsatz zw. 70 und 80 Mio. Euro, EBIT-Marge zw. 7 und 9%)
sowie 2020 (Umsatz mind. 100 Mio. Euro, EBIT-Marge mind. 10%) bestätigt
hat, haben wir uns hier nun deutlich konservativer positioniert.

Fazit: Wir hatten bereits auf einen langsameren Projektverlauf im
Rennstreckengeschäft hingewiesen und unsere Prognosen dahingehend leicht
reduziert. Allerdings sind wir insbesondere von der Dimension der
Guidanceanpassung negativ überrascht, so dass wir unsere Prognosen nochmals
deutlich gesenkt haben. Infolgedessen reduziert sich unser DCF-basiertes
Kursziel auf 3,50 Euro (zuvor: 4,70 Euro). Auf Basis des heutigen
Kursrücksetzers stufen wir die Aktie damit auf „Halten“ zurück.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16643.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen; Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer vor allem öl- und gaspreisbedingten Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea unter Markterwar

10. Juli 2020, 14:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PAION AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen PAION AG

09. Juli 2020