Research-Studie


Original-Research: PVA TePla AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu PVA TePla AG

Unternehmen: PVA TePla AG
ISIN: DE0007461006

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 05.08.2022
Kursziel: 32,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Q2: Leichter Umsatzrückgang gegenüber starker Vorjahresbasis –
Auftragsbestand deutet jedoch auf positive zweite Jahreshälfte hin

PVA TePla hat gestern Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2022
veröffentlicht, die umsatzseitig unter unserer Prognose liegen, beim
Ergebnis die Erwartung aber erfüllten.

Umsatzentwicklung schwächer als erwartet: In der ersten Jahreshälfte
erzielte PVA TePla einen Umsatz von 80,1 Mio. Euro. Damit konnte der hohe
Vorjahreswert nochmals um 12,9% yoy gesteigert werden (Vj.: 70,9 Mio.
Euro). Maßgeblich hierfür war jedoch vor allem das sehr starke
Jahresauftaktquartal. Dagegen war der Umsatz in Q2 im Vorjahresvergleich
leicht rückläufig (-0,6% yoy) und lag deutlich unter unserer Erwartung von
54,2 Mio. Euro. So führten Verschiebungen bei den Produktauslieferungen
dazu, dass das Segment Semiconductor Systems mit 31,8 Mio. Euro die starke
Vorjahresbasis nicht überbieten konnte (-8,7% yoy). Das Segment Industrial
Systems erzielte einen Umsatz von 15,1 Mio. Euro (+22,1% yoy).

EBIT-Marge rückläufig, aber höher als erwartet: Im H1 wurde ein EBIT auf
Konzernebene von 7,2 Mio. Euro erzielt (+2,2% yoy). Dies impliziert ein
EBIT für das Q2 von 4,9 Mio. Euro (MONe: 5,1 Mio. Euro). Im abgelaufenen
Quartal fiel die Bruttomarge aufgrund der gegenüber dem Vorjahr und im
Einklang mit den Erlösen leicht gesunkenen Herstellungskosten höher aus als
von uns antizipiert (29,9% vs. MONe: 26,2%). Letztlich entspricht das EBIT
daher trotz der zu hohen Umsatzprognose knapp unserer Erwartung und PVA
TePla erzielte eine operative Marge im zweistelligen Bereich (10,5% vs.
MONe: 9,4%), wenngleich das Vorjahresniveau unterschritten wurde (-1,7 PP
yoy).

Erreichen der Guidance sehr visibel: Mit einem Auftragseingang von 106,3
Mio. Euro konnte dieser im H1 um 8,8% yoy gesteigert werden. Der
Auftragsbestand beträgt zum Ende des zweiten Quartals somit 309,3 Mio.
Euro. Dies entspricht einer Verdopplung im Vergleich zu H1/21 (+105,2%
yoy). Hierin ist u.E. ein Auftragsvolumen von ca. 53 Mio. Euro für
hochmargige Metrologiesysteme enthalten. Diese dürften noch im laufenden
Geschäftsjahr als Umsatz verbucht werden. Insgesamt sollte PVA für H2
bereits über gebuchtes Geschäft von ca. 80 Mio. Euro verfügen, wodurch die
Erfüllung der Umsatzguidance von 170 bis 180 Mio. Euro u.E. sehr visibel
ist. Hierzu fehlt nach Abschluss des ersten Halbjahres zusätzlich zum
gebuchten Geschäft lediglich ein Umsatzbeitrag von 10 bis 20 Mio. Euro.
Durch das steigende Umsatzniveau im Halbleiterbereich erscheinen u.E. auch
die EBITDA-Erwartungen von 25 bis 27 Mio. Euro mehr als erreichbar, weshalb
wir unverändert oberhalb der Guidance positioniert bleiben.

Fazit: Zur Halbzeit des Geschäftsjahres impliziert ein hoher
Auftragsbestand eine Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses auf
Gesamtjahressicht. Wir bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit einem
unveränderten Kursziel von 32,00 Euro.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/24755.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

ISA gAG: Attraktive Wandelanleihe

Die International School Augsburg begibt Wandelanleihe als weiteren Finanzierungsbaustein des geplanten Schulneubaus; unserer Einschätzung nach liegen attraktive Konditionen vor und die Anleihe ist von der ISA gAG solide finanzierbar; das Wertpapier ist aus unserer Sicht sowohl für das Unternehmen als auch für die Investoren ein attraktives Investment.

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

E.ON SE: E.ON bestätigt erneut Ausblick und übernimmt Verantwortung in der Krise

10. August 2022, 07:00

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 2022 Trading Update

16. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Tigris Small & Micro Cap Growth Fund (von GBC AG): 4 von 5 GBC-Falken Tigris Small & Micro Cap Growth Fund

10. August 2022