Research-Studie


Original-Research: Signature AG - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu Signature AG

Unternehmen: Signature AG
ISIN: DE000A2DAMG0

Anlass der Studie: Update Report
Empfehlung: Buy
seit: 25.03.2020
Kursziel: EUR 2,10 (bislang EUR 3,60)
Kursziel auf Sicht von: 24 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Peter Hasler

Gewinnwarnung und Kostensenkungsmaßnahmen

Die sich im Gefolge der gestrigen Umsatz- und Gewinnwarnung einstellende
Kursreaktion halten wir für übertrieben, zumal das Unternehmen aufgrund der
eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen nach u. E. auch in diesem Jahr
profitabel sein wird. Auf dem aktuellen Kursniveau wird die Aktie auf Basis
unserer angepassten Gewinnschätzungen 2020e mit einem KGV von 12,8x
gehandelt. Durch die Anpassungen an unserem Prognosemodell verringert sich
unser aus einem dreiphasigen DCF-Entity-Modell abgeleitetes Kursziel auf
EUR 2,10 von bislang EUR 3,60 je Aktie (Base Case-Szenario). Wir bestätigen
unser Buy-Rating für die Signature-Aktien.

Nachdem die meisten der für dieses Jahr in Aussicht gestellten
Beratungsmandate zu Börsengängen und Kapitalmaßnahmen verschoben wurden,
hat Signature gestern eine Gewinnwarnung für das laufende Geschäftsjahr
ausgesprochen. Gleichzeitig wurde ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem
Fixkosten im Personal- und Sachbereich gesenkt und geplante Investitionen
verschoben werden sollen. Um die vorhandene Liquidität zu schonen, wird der
Hauptversammlung überdies eine Aussetzung der Dividendenzahlung für das
Geschäftsjahr 2019 (ursprünglich EUR 0,15 je Aktie) vorgeschlagen. Abhängig
von der zeitlichen Dauer der COVID-19-Pandemie rechnet der Vorstand trotz
dieser Maßnahmen mit einem in allen Bereichen 'sehr stark unter dem
Vorjahr' liegenden Ergebnis.

Wir rechnen erst im zweiten Halbjahr 2020e mit einer sukzessiven Aufhebung
der aktuellen Notmaßnahmen und daher für das laufende Geschäftsjahr 2020e
nurmehr mit Erlösen in Höhe von EUR 0,420 statt bislang EUR 1,123 Mio.
(-62,6%). Trotz eines pandemiebedingt erwarteten Umsatzrückgangs hat das
Unternehmen bereits im Jahr 2018 bewiesen, auch bei Erlösen in dieser
Größenordnung profitabel wirtschaften zu können. Wir erwarten in diesem
Jahr ein operatives Ergebnis (EBIT) in der Größenordnung des Jahres 2018
und damit in Höhe von EUR 0,047 statt bislang EUR 0,344 Mio. (-86,3%).
Obwohl die COVID-19-Pandemie im zweiten Halbjahr 2020e dem allgemeinen
Consensus zufolge abflauen sollte, haben wir auch unsere Umsatz- und
Ergebnisprognosen für 2021e, wenn auch mit prozentual rückläufiger Wirkung,
angepasst.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20349.pdf

Kontakt für Rückfragen
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89) 74443558/ +49 (152) 31764553
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

DATRON AG

Original-Research: DATRON AG (von BankM AG): n.a.

07. April 2020