Research-Studie


Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG

Unternehmen: SMT Scharf AG
ISIN: DE0005751986

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 16.05.2022
Kursziel: 16,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

SMT Scharf startet solide ins Jahr – Ausblick weiterhin von Unsicherheiten
geprägt

SMT Scharf hat am 12.05. seine Q1-Zahlen veröffentlicht, die trotz der
aktuell anhaltenden geopolitischen Spannungen und erneuter Lockdowns in
China einen soliden Start in das Geschäftsjahr 2022 markieren. Angesichts
der bestehenden Unsicherheitsfaktoren veröffentlicht das Unternehmen
weiterhin keine Prognose für das laufende Jahr.

Deutlich zweistelliges Wachstum: Mit 14,7 Mio. Euro stiegen die
Konzernerlöse in Q1 um 36,3% yoy gegenüber dem Vorjahresquartal, was im
Rahmen unserer Erwartung liegt (MONe: 15,0 Mio. Euro). Getragen wurde diese
Entwicklung insbesondere vom Neuanlagen-Geschäft (+87,7% yoy; 6,5 Mio.
Euro), was auf die erfolgte China-III-Zulassung in Q3/21 zurückzuführen
ist. Auch das margenstarke Ersatzteilegeschäft konnte deutlich zweistellig
um 16,9% auf 6,7 Mio. Euro zulegen, während das Service-Geschäft im
Vergleich zum Vorjahr rückläufig war (-7,3% yoy; 1,3 Mio. Euro). Regional
betrachtet konnte insbesondere der Absatz in Russland um +139,1% yoy auf
5,5 Mio. Euro deutlich gesteigert werden, was in einem Umsatzanteil von
rund 37% mündet. Dies ist auf eine deutlich höhere Nachfrage der russischen
Kunden zurückzuführen, die sich vorsorglich mit den Produkten von SMT
Scharf eingedeckt haben, um mögliche Handelsembargos zu kompensieren.

EBIT durch Sondereffekt positiv beeinflusst: Auch das EBIT verzeichnete
eine deutliche Steigerung um 175,9% yoy auf 5,5 Mio. Euro. Die signifikante
Steigerung ist auf die Auflösung einer Rückstellung i.H.v. 4,2 Mio. Euro
zurückzuführen, die aus einer verzögerten Zulassung der neuen
Maschinengeneration in China resultiert. Bereinigt um diesen Effekt liegt
das EBIT bei rund 1,3 Mio. Euro bzw. bei einer Marge von 8,7%.

Ausblick weiterhin von geringer Visibilität geprägt: Trotz der soliden
Q1-Finanzkennzahlen veröffentlicht der Vorstand aufgrund der bestehenden
Unsicherheiten in Osteuropa sowie der anhaltenden Corona-Pandemie in der
für SMT Scharf wichtigen Absatzregion China weiterhin keine konkrete
Guidance. Allerdings wird unverändert ein solides Geschäftsjahr erwartet.
Wenngleich die von der EU im April beschlossenen Sanktion gegen Russland ab
dem 10. Juli dazu führen, dass SMT Scharf die Geschäftstätigkeit zu Beginn
des H2 nahezu vollständig einstellen muss, verlagert sich laut Vorstand ein
Großteil der geplanten Aufträge in das Q2. Darüber hinaus stimmt uns auch
der unverändert hohe Auftragsbestand von 33,8 Mio. Euro sowie der weiterhin
signifikant gestiegene Kohlepreis (LTM: +271,6%) zuversichtlich, dass im
Fall von weitgehend intakt bleibenden Lieferketten und ausbleibenden
längerfristigen Lockdowns die Investitionsbereitschaft von SMT Scharfs
Kunden hoch bleiben wird.

Fazit: Mit dem Q1 gelingt SMT Scharf ein solider Jahresauftakt. Wenngleich
das Unternehmen sich im laufenden Jahr noch großen Herausforderungen
gegenübersieht, ist der Investment Case für uns vollständig intakt. Wir
bestätigen die Empfehlung „Kaufen“ und das Kursziel von 16,00 Euro.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/24193.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

SUSE S.A.

Webcast Q2 2022

07. Juli 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (von GBC AG): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS

05. Juli 2022