Research-Studie


Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG

Unternehmen: SMT Scharf AG
ISIN: DE0005751986

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 15.05.2019
Kursziel: 18,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Frank Laser

Erfolgreiche Marktpositionierung führt zu dynamischem Jahresauftakt

SMT Scharf hat heute gute Zahlen für das 1. Quartal berichtet und die im
Zuge der Veröffentlichung des Geschäftsberichts kommunizierten
Gesamtjahresziele bestätigt.

[Tabelle]

Der Umsatz erhöhte sich in den ersten drei Monaten signifikant um 31,0% auf
14,9 Mio. Euro. Hierzu trug zum einen die erfreuliche Entwicklung des
Neuanlagengeschäfts bei, das aufgrund der hohen Investitionen im Bergbau
als Folge des anhaltend guten Markumfelds mit 4,9 Mio. Euro um 20,4% über
dem Vorjahreswert lag. Gleichzeitig zahlte sich SMT Scharfs Strategie der
letzten Jahre aus, durch eine aggressivere Preispolitik Marktanteile zu
gewinnen. Die dadurch gestiegene installierte Basis führte zu einer
überproportionalen Ausweitung des Service- und Ersatzteilegeschäfts auf
rund 10,0 Mio. Euro (+36,5%). Mit einem Erlösanstieg auf 6,6 Mio. Euro
(+144,4%) war China mit Abstand der stärkste regionale Wachstumstreiber.
Auf Segmentebene trug nicht zuletzt die positive Entwicklung von RDH dazu
bei, dass die Bedeutung des Nicht-Kohle-Bergbaus weiter zunahm
(Umsatzanteil: 33,4% nach 24,6% im Q1 2018).

Ein vorteilhafter Produktmix aufgrund des höheren Serviceanteils, weitere
Erfolge durch Effizienzsteigerungsmaßnahmen sowie positive Währungseffekte
mündeten in einer überproportionalen Steigerung des EBITs auf 1,6 Mio. Euro
(+155,5%). Selbst ohne positive Wechselkurseinflüsse (MONe: 0,4 Mio. Euro)
hätte das operative Ergebnis deutlich über dem Vorjahreswert gelegen.

Vor dem Hintergrund der erfreulichen Entwicklung in Q1 und einer anhaltend
guten Auftragssituation (Auftragsbestand in Q1: 19,4 Mio. Euro nach 19,7
Mio. Euro per Ende 2018) bestätigte das Unternehmen seine
Gesamtjahresziele. Demnach geht SMT Scharf unverändert von einem Umsatz in
der Bandbreite von 72 und 75 Mio. Euro und einem EBIT zwischen 5,5 und 6,0
Mio. Euro aus. Da sogar das obere Ende der EBIT-Spanne für die nächsten
Quartale einen Ergebnisrückgang impliziert, erachten wir die Guidance
weiterhin als konservativ.

Fazit: SMT Scharf ist sehr gut in das Geschäftsjahr gestartet. Anhaltend
hohe Investitionen im Bergbau sowie eine erfolgreiche Marktpositionierung
sollten auch in den kommenden Quartalen für einen positiven Newsflow sorgen
und Katalysatoren für eine Erholung des Aktienkurses darstellen. Wir
bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von
18,00 Euro.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/18051.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020