Research-Studie


Original-Research: Ergomed plc - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Ergomed plc

Unternehmen: Ergomed plc
ISIN: GB00BN7ZCY67

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 4,25 EUR
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker

Automatisierung im Bereich Pharmakovigilanz sollte zukünftige operative
Verbesserungen zulassen und bietet weitere Wachstumschancen
Kursziel: 3,67£ / 4,25 € Rating: KAUFEN

Ergomed PLC veröffentlichte am 11.04.18 die ungeprüften vorläufigen
Ergebnisse mit einer Steigerung der Netto-Serviceumsätze um 35,7% auf 39,65
Mio. £ (VJ: 29,22 Mio. £). Gleichsam konnte die wichtigste Kenngrößte, das
bereinigte EBITDA, stabil auf 2,78 Mio. £ (VJ: 2,80 Mio. £) gehalten
werden. Im Rahmen der F&E-Aufwendungen für Haemostatix sind Kosten in Höhe
von 2,69 Mio. £ angefallen (VJ: 1,25 Mio. £), welche das operative Ergebnis
belastet haben. Bereinigt um F&E-Aufwendungen konnte das EBITDA um 35,0%
auf 5,47 Mio. £ gesteigert werden (VJ: 4,05 Mio. £).

Gleichsam wurden weitere Maßnahmen vorgestellt um bis 2020 ein weltweit
führendes Unternehmen im Bereich Pharmakovigilanz und Orphan-Drug-CRS zu
werden. Hier ist insbesondere die robotergestützte Prozessoptimierung im
Bereich Pharmakovigilanz ein wichtiger Wachstumstreiber. So können Roboter
die Effizienz um den Faktor 400 erhöhen. Konkret bedeutet das, dass
Standard-Anfragen, Auswertungen und Analysen komplett automatisiert
erfolgen können. Neben den standardisierten Prozessen existieren noch
Sonderfälle, in denen von Menschen abgewogen und entschieden werden muss.
Entsprechend sind die Roboter als Ergänzung zum existierenden
Pharmakovigilanz-Team zu sehen und fördern die Wachstumschancen des
Unternehmens, da mit der gleichen Anzahl von Mitarbeitern eine größere
Anzahl an Projekten betreut werden können. Darüber hinaus sollte die
Automatisierung eine maßgebliche Verbesserung der Margensituation zulassen,
da die Roboter gegenwärtig die Standardaufgaben von etwa drei Personen
erfüllen können. Dr. Jan Petracek, CEO von PrimeVigilance, präsentiere
diese Erkenntnisse auf dem „New ISoP Pharmacovigilance“-Seminar in Boston
und ist nach den Gesprächen mit den Teilnehmern vor Ort der Meinung, dass
Ergomed gegenwärtig zu den technisch fortschrittlichsten Teilnehmern zählt.
Insbesondere die größeren Pharma-Unternehmen sollen gegenwärtig noch nicht
den aktuellen Stand dieser Technologie voll ausreizen. PrimeVigilance hat
zurzeit drei Roboter in Betrieb und verfügt über 10 weitere Lizenzen,
welche noch dieses Jahr aktiviert werden sollen.

Ergomed konzentriert sich nun auf das starke organische Wachstum und
gezielte Akquisitionen im Servicebereich. So plant das Unternehmen bis 2020
ein global führendes Unternehmen in den Beriechen Pharmakovigilanz und
Orphan-Drug-Entwicklung zu werden. Mit der Automatisierung im Bereich
Pharmakovigilanz könnten noch signifikante operative Verbesserungen erzielt
werden. Mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts planen wir eine
umfangreiche Anpassung unserer Prognosen. Gegenwärtig bestätigen wir unser
Kursziel von 3,67 £ / 4,25 € und vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16345.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler erzielt Grundsatzeinigungen über die vergleichsweise Beilegung behördlicher und zivilrechtlicher Verfahren in den USA im Zusammenhang mit Diesel-Emissionen

13. August 2020, 18:22

Aktueller Webcast

windeln.de SE

H1/Q2 2020 Earnings Call

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

14. August 2020