Research-Studie


Original-Research: ADVA Optical Networking SE - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu ADVA Optical Networking SE

Unternehmen: ADVA Optical Networking SE
ISIN: DE0005103006

Anlass der Studie: Geschäftsbericht 2020
Empfehlung: Kaufen
seit: 02.03.2021
Kursziel: €12,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 27.10.2020 (zuvor: Hinzufügen)
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ADVA Optical
Networking SE (ISIN: DE0005103006) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes
bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 11,00 auf
EUR 12,50.

Zusammenfassung:
Das Aufkommen des Internets der Dinge, der 5G-Mobiltelefonie und Fibre
Deep-Initiativen beenden die Dominanz des zentralisierten Cloud-Computing
und treiben eine Welle von Investitionen am Netzwerkrand voran. ADVA ist
sehr gut aufgestellt davon zu profitieren, weil sie rechtzeitig in die
erforderliche Technologie in Form von einer Akquisition und F&E-Ausgaben
investierte. Unterdessen führen Sicherheitsbedenken dazu, dass die Kunden
Huawei zunehmend meiden, wodurch sich für ADVA weitere Möglichkeiten
ergeben. Die Präsentationsmaterialien für die Ergebnisse 2020 von ADVA
bieten ein höheres Maß an Transparenz über die Treiber des künftigen
Wachstums als die Präsentationen im Kalenderjahr 2020, die sich stärker auf
die Bewältigung der Pandemie konzentrierten. Zum Beispiel stieg der Beitrag
des überdurchschnittlich margenstarken Software- und Servicegeschäftes im
Laufe des Jahres 2020 von um die 20% auf 23% des Umsatzes. Das Management
erwartet, dass dieses Geschäft innerhalb von drei Jahren 30% des
Gesamtumsatzes ausmachen wird, wobei die Edge Networking Software Suite von
Ensemble als wichtiger Wachstumstreiber agieren wird. Die Produktfamilie
der MicroMux-Aggregationsgeräte machte 2020 rund 2% des Umsatzes aus. ADVA
strebt für diese Produkte innerhalb von fünf Jahren 15% des Umsatzes an, da
MicroMux einen weitgehend unerfüllten Bedarf abdeckt - nämlich reibungslose
Upgrades der vorhandenen Infrastruktur unter beschränkten Platz- und
Kostenbedingungen. Wir prognostizieren nun für ADVA eine durchschnittliche
jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 9,7% (zuvor 9,1%) für den
Fünfjahreszeitraum bis Ende 2025, die hauptsächlich auf die Auswirkungen
zunehmender Investitionen am Netzwerkrand auf ADVAs
Kommmunikationsdienstleister-/ NFV- (Virtualisierung von
Netzwerkfunktionen) und Netzwerksynchronisationstechnologiesegmente (ca.
35% des Umsatzes 2020) zurückzuführen ist. Die Margen von ADVA sind in
diesen Segmenten höher als bei optischen Netzwerken (ca. 65% des Umsatzes
2020). Wir gehen davon aus, dass ihr schnelleres Wachstum dazu beitragen
wird, die Proforma-Betriebsmarge von ADVA von 6,0% im Jahr 2020 auf 10,1%
im Jahr 2025 zu steigern. Wir haben unser Kursziel von €11,00 auf €12,50
angehoben und behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin Equity Research has published a research update on ADVA
Optical Networking SE (ISIN: DE0005103006). Analyst Simon Scholes
reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 11.00 to
EUR 12.50.

Abstract:
The advent of the Internet of Things, 5G mobile telephony and fibre deep
initiatives are ending the dominance of centralised cloud computing and
driving a wave of investment at the network edge. ADVA is very well placed
to benefit having made timely investments in the requisite technology in
the form of both acquisition activity and R&D spending. Meanwhile, security
concerns are increasingly causing customers to shun Huawei, thereby
creating further opportunities for ADVA. ADVA's 2020 results presentation
materials feature a greater degree of transparency on the drivers of future
growth than presentations during calendar 2020 which were more strongly
focused on the response to the pandemic. For example, ADVA's higher margin
software and services business climbed from around 20% to 23% of sales
during the course of 2020. Management expect it to account for 30% of the
total within three years, with the Ensemble edge networking software suite
as an important growth driver. The MicroMux aggregation device product
family accounted for around 2% of sales in 2020. ADVA are targeting 15% of
sales within five years as MicroMux caters to a largely unmet need - namely
smooth upgrades to legacy infrastructure within tight space and cost
constraints. We now forecast a sales CAGR for ADVA of 9.7% (previously:
9.1%) over the five year period to end 2025 driven in large part by
increasing network edge investment on ADVA's carrier / NFV (network
functions virtualisation) and network synchronisation technology segments
(ca. 35% of 2020 sales). ADVA's margins are higher in these segments than
in optical networking (ca. 65% of 2020 sales). We expect their faster
growth to be instrumental in widening ADVA's proforma operating margin from
6.0% in 2020 to 10.1% in 2025. We have raised our price target from €11.00
to €12.50 and maintain our Buy recommendation.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des
Haftungsausschlusses siehe die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22164.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Wesentliche vorläufige Ergebniskennzahlen der BMW AG für das erste Quartal 2021 über Markterwartungen

19. April 2021, 18:52

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

CO.DON AG

Original-Research: CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

19. April 2021