Research-Studie


Original-Research: publity AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu publity AG

Unternehmen: publity AG
ISIN: DE0006972508

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: BUY
seit: 03.12.2019
Kursziel: 55
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 05.06.2019
Analyst: Ellis Acklin

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu publity AG (ISIN:
DE0006972508) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin stuft die Aktie auf BUY
herauf und erhöht das Kursziel von EUR 44,00 auf EUR 55,00.

Zusammenfassung:
Die H2-Schlagzeilen konzentrierten sich auf den Ausbau des
Vermietergeschäfts, das nun über die PREOS Real Estate AG abgewickelt wird.
publity ist nunmehr zu 93% am gewerblichen Immobilienvermieter beteiligt.
PREOS startete in diesem Jahr eine aggressive Wachstumsstrategie und ist
auf dem besten Weg, bis Ende 2019 ein Portfolio an deutschen Büroimmobilien
von über €0,7 Mrd. zu besitzen. Darüber hinaus hat publity kürzlich einen
deutlichen Anstieg der AuM (Assets under Management) angekündigt, die bis
zum Jahresende 2020 voraussichtlich €7 Mrd. erreichen wird (jetzt: €5,5
Mrd.). Wir haben unsere Prognosen angepasst, um die Ausweitung des
Vermietergeschäfts und die Erhöhung der AuM-Gebühren widerzuspiegeln. Unser
Kursziel steigt auf €55 (zuvor: €44), und wir stufen die Aktie auf Kaufen
hoch (zuvor: Hinzufügen).

First Berlin Equity Research has published a research update on publity AG
(ISIN: DE0006972508). Analyst Ellis Acklin upgraded the stock to BUY and
increased the price target from EUR 44.00 to EUR 55.00.

Abstract:
H2 headlines were focused on the ramp-up of publity's landlord operations,
which now run through PREOS Real Estate AG. publity now holds a 93% stake
in the commercial landlord. PREOS kicked off an aggressive growth strategy
this year and is on track to control >€0.7bn in German office properties
by YE19. Plus, publity recently announced a significant boost in AuM
(assets under management), which are expected to reach €7bn by YE20 (now:
€5.5bn). We have adjusted our forecasts to reflect the expansion of
landlord operations and the increase in AuM fees. Our price target moves to
€55 (old: €44), and we upgrade the stock to Buy (old: Add).

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19561.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

Aktuelle Research-Studie

wallstreet:online AG

Original-Research: wallstreet:online AG (von GBC AG): Kaufen

13. Juli 2020