Research-Studie


Original-Research: asknet Solutions AG - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu asknet Solutions AG

Unternehmen: asknet Solutions AG
ISIN: DE000A2E3707

Anlass der Studie: Update Report
Empfehlung: Buy
seit: 31.05.2021
Kursziel: EUR 24,90 (unverändert)
Kursziel auf Sicht von: 24 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Peter Hasler

Deutliche Verbesserung der Rohertragsmarge

Nach der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 bestätigen wir unser,
aus einem dreistufigen DCF-Entity-Modell abgeleitetes Kursziel von EUR
24,90 bei Best-Case- und Worst-Case-Werten des Eigenkapitals aus einer
Monte-Carlo-Szenario-Analyse von EUR 19,50 bzw. EUR 28,10 je Aktie sowie
unser Buy-Rating für die Aktien der asknet Solutions AG.

Nur wenige Überraschungen finden sich in der Veröffentlichung des
Jahresabschlusses der asknet Solutions am vergangenen Freitag, nachdem
Eckdaten zu Umsatz und Ertrag bereits zuvor bekannt gegeben worden waren.
Unter Einbeziehung diverser Einmalaufwendungen etwa für Beratungsleistungen
im Zuge der Entflechtung von Nexway und deren Tochtergesellschaft hat
asknet Solutions im vergangenen Jahr bei leicht rückläufigen Umsätzen
(-2,8% YoY) einen operativen Verlust (EBIT) in Höhe von EUR -1,188 Mio.
erwirtschaftet und damit die Mitte der ausgegebenen Bandbreite von EUR -1,0
bis -1,3 Mio. getroffen. Hervorzuheben ist nach unserer Einschätzung die
deutliche Verbesserung der Rohertragsmarge um 260 bps auf 13,5% (2019:
10,9%), was zum einen auf die vereinnahmten Einmalerlöse aus dem Verkauf
der Nexway Group in Höhe von EUR 1,5 Mio. zurückzuführen ist, aber auch die
strategische Entscheidung des Vorstands reflektiert, im Bereich eCommerce
Solutions Geschäftsbeziehungen zu niedrigmargigen Kunden zu beenden.

Für den Geschäftsbereich Academics verfolgt asknet Solutions nun das Ziel,
die Aktivitäten über den ursprünglich auf den Hochschulsektor eingegrenzten
Fokus hinaus auf den gesamten Bildungsmarkt einschließlich der Schulen
(insbesondere weiterführende Schulen, Erwachsenenbildung und
Mitarbeiterschulungen) auszuweiten. Diese Entscheidung spiegelt sich wider
in den jüngst geschlossenen Partnerschaften mit dem US-amerikanischen
Bildungstechnologie-Unternehmen Blackboard, einem der weltweit führenden
Anbieter von E-Learning-Software, sowie mit Digital Domain, dem
Weltmarktführer im Bereich Visual Effects, Virtual Reality, Digital Humans
und Virtual Human Technology.

Zusammen mit dem Geschäftsbericht 2020 wurde auch eine erste Umsatz- und
Ergebnis-Guidance für das laufende Geschäftsjahr 2021e veröffentlicht.
Danach erwartet der Vorstand konstante bis im einstelligen Prozentbereich
steigende Umsätze, einen unter Berücksichtigung des Einmalertrags aus dem
Nexway-Verkauf leicht unter dem Vorjahr liegenden Rohertrag und einen
deutlichen Abbau des operativen Verlustes (EBIT).

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22539.pdf

Kontakt für Rückfragen
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89)74443558/ +49 (152)31764553
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

net digital, der digitale und mobile Payment-Spezialist

Die net digital AG agiert mit ihren digitalen und mobilen Paymentlösungen und den hierzu ergänzenden Diensten (z. B. Abo-Management und zahlungsbezogene KI-Lösungen) im multimilliarden-schweren Paymentmarkt. Basierend auf der vielversprechenden Wachstumsstrategie und der guten Marktpositionierung, sollte es dem net digital-Konzern gelingen, ab dem Jahr 2022 ein nachhaltiges dynamisches Wachstum zu erreichen. Parallel hierzu rechnen wir aufgrund des sehr skalierbaren Geschäftsmodells (Plattform-Ansatz) mit einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Bei dem von uns ermittelten Kursziel von 20,60 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Jürgen Fenk und Matthias Hünlein sollen in den Auf-sichtsrat der Vonovia SE einziehen

25. Januar 2022, 10:58

Aktueller Webcast

home24 SE

Trading Update FY 2021

25. Januar 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Ikonisys SA (von Sphene Capital GmbH): Buy Ikonisys SA

25. Januar 2022