Research-Studie


Original-Research: SBF AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SBF AG

Unternehmen: SBF AG
ISIN: DE000A2AAE22

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 11.02.2020
Kursziel: 6,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Pierre Gröning

Feedback vom Hamburger Investorentag: Überzeugender Auftritt des Vorstands
bestätigt unsere Sicht auf den Investment Case

Der Vorstand von SBF hat bei seiner Teilnahme am Hamburger Investorentag
(HIT) in der vergangenen Woche eine überzeugende Präsentation gehalten und
uns in unserer positiven Meinung zu den Wachstumsaussichten des
Unternehmens bestärkt.

Umsatzerwartung des Vorstands über unseren bisherigen Prognosen: Angesichts
der ungebrochen starken Auftragslage erwartet das Management, den
Konzernerlös auf rund 21,0 Mio. Euro im laufenden Geschäftsjahr 2020 sowie
rund 25,0 Mio. Euro in 2021 steigern zu können. Beide Prognosen liegen
damit oberhalb unserer bisherigen Schätzungen (MONe alt: 19,9 Mio. Euro in
2020; 22,7 Mio. Euro in 2021). Optimistisch stimmt in diesem Zusammenhang
insbesondere der aktuelle Auftragsbestand, der per Ende Januar mit ca. 34,6
Mio. Euro noch einmal über dem per Ende Juni berichteten Niveau von 32,0
Mio. Euro lag. Dieser erhöht u.E. die Visibilität der mittelfristigen
Perspektiven deutlich, da er aufgrund des oftmals mehrjährigen
Auftragsvorlaufs für große Projekte in der Branche auf spürbares Wachstum
auch über das laufende Geschäftsjahr hinaus hindeutet.

Zudem nimmt SBF derzeit an zahlreichen Ausschreibungen für großvolumige
Projekte teil und hat Angebote in Höhe von mehr als 130,0 Mio. Euro im
Markt platziert, von denen gemäß Vorstand mehr als die Hälfte eine hohe
Zuschlagswahrscheinlichkeit aufweist. Hieraus resultierende
Auftragseingänge dürften die vom Management avisierten Ziele somit in den
kommenden Monaten weiter untermauern.

Realisierung des mittelfristigen Wachstums ohne signifikanten
Kapazitätsausbau möglich: Das für die kommenden Jahre prognostizierte
Wachstum kann dabei organisch mit den bestehenden Produktionsanlagen
realisiert werden, die für ein Umsatzniveau von bis zu 30 Mio. Euro
ausgelegt sind. Auch danach sind für eine Kapazitätsausweitung um ein
Drittel auf rund 40 Mio. Euro lediglich Investitionen von 3 bis 4 Mio. Euro
erforderlich, sodass der zukünftige Cash Flow größtenteils für
aussichtsreiche Zukäufe zur geographischen Expansion oder mögliche
Dividendenausschüttungen zur Verfügung steht. Letztere sind infolge der
vereinfachten Kapitalherabsetzung im Jahr 2019 nach Ablauf der gesetzlich
vorgeschriebenen Übergangsfrist ab dem Kalenderjahr 2023 möglich und gemäß
Vorstand auch beabsichtigt. Potenzielle Investitionen in den
Maschinenbestand könnte SBF dank der erfolgten Restrukturierung
mittlerweile auch zu einem Zinssatz von unter 1% finanzieren. Wir haben den
durchschnittlichen Fremdkapitalzinssatz unseres Bewertungsmodells
entsprechend unserer neuen Erkenntnisse angepasst und von 5,0% auf 3,0%
gesenkt.

Fazit: SBF hat nach der Veröffentlichung über unseren Schätzungen liegender
Zahlen für das Jahr 2019 nun beim Hamburger Investorentag auch hinsichtlich
der Mittelfristziele unsere Erwartungen übertroffen. Wir sind nach der
Vorstandspräsentation unverändert vom strukturellen Investment Case
überzeugt und folglich optimistisch, dass sich das Unternehmen nach dem
erfolgreichen Turnaround der letzten Jahre nun auf einem nachhaltigen
Wachstumskurs befindet. Unsere erhöhten Prognosen führen zu einem neuen
Kursziel von 6,50 Euro (zuvor: 5,50 Euro), auf Basis dessen wir die Aktie
auf „Kaufen“ stufen.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20051.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Linde plc: Linde Declares Dividend Increase for 2020

24. Februar 2020, 16:34

Aktuelle Research-Studie

ADVA AG Optical Networking

Original-Research: ADVA Optical Networking SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

24. Februar 2020