Research-Studie


Original-Research: q.beyond AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu q.beyond AG

Unternehmen: q.beyond AG
ISIN: DE0005137004

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 17.06.2021
Kursziel: 2,70
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Sebastian Weidhüner

Akquisition von datac stärk das Kerngeschäft im Microsoft-Umfeld und
vergrößert Kundenbasis deutlich

q.beyond hat gestern 100% der Anteile an der datac Kommunikationssysteme
GmbH, einem Partner für sämtliche Herausforderungen rund um den digitalen
Arbeitsplatz, übernommen und damit den nächsten Schritt im Zuge der
avisierten M&A-Strategie verkündet.

Target mit breiter Aufstellung im Microsoft-Geschäft und attraktivem
Kundenzugang: Der inhabergeführte IT-Dienstleister mit rund 50 Mitarbeitern
unterstützt seine Kunden vorwiegend bei der Implementierung moderner
Arbeitsplatzumgebungen. Als „Microsoft Preferred Partner“ entwirft datac
individuelle Lösungen für flexibles sowie zeit-, geräte- und
ortsunabhängiges Arbeiten und beansprucht dafür v.a. Produkte aus der
Microsoft-Familie (u.a. Teams, Office 365, Skype for Business). Im Zuge der
Corona-Pandemie verstärkte sich der Megatrend „New Work“ immens. Da diese
Entwicklung u.E. anhalten wird, sollte das Geschäft auch in den nächsten
Jahren weiter profitieren. Mit dem Zukauf betreut q.beyond nunmehr rund
150.000 digitale Arbeitsplätze, wobei datac rund 700 mittelständische
Kunden einbringt. Zwar dürfte das durchschnittliche Umsatzvolumen je Nutzer
im Vergleich zu den bisherigen Kunden etwas geringer sein, dennoch
ermöglicht der breite Kundenzugang u.E. mittel- und langfristig
insbesondere im SAP- und IoT-Umfeld sowie im Hinblick auf die
branchenspezifischen Plattformlösungen umfassende Cross-Selling Potenziale.
Zudem wird durch den gemeinsamen Aufbau eines Microsoft Excellence Centers
eine noch stärkere Sichtbarkeit im Bereich Digital Workplace avisiert.
Nicht zuletzt stärkt die Übernahme durch den Hauptsitz in Augsburg auch die
Präsenz q.beyonds in Süddeutschland.

Schätzungen leicht erhöht: Nach Unternehmensangaben belief sich der Umsatz
von datac in 2020 auf 6,5 Mio. Euro. Den Kaufpreis schätzen wir auf
Grundlage gängiger Bewertungsmultiples (MONe EV/Umsatz: 1,1x) auf rund 7,2
Mio. Euro. Angesichts einer Konsolidierung ab Mitte Juni und einem von uns
erwarteten Erlöswachstum i.H.v. 12,5% in 2021 rechnen wir auf Konzernebene
für das aktuelle Jahr mit einem Umsatzbeitrag von 4,0 Mio. Euro bei einer
EBITDA-Marge von 10%. Die organische Zielsetzung für 2022 (Umsatz: 200 Mio.
Euro; EBITDA-Marge: >10%) lässt der Vorstand u.E. lediglich aufgrund des
erwarteten Verkaufs des Colocation-Geschäfts (MONe: Ende Q3/21) noch
unverändert. Wir rechnen nach dieser Veräußerung mit einem aktualisierten
Ausblick.

Anhaltend positiver Newsflow erwartet: Auch in den kommenden Monaten gehen
wir von einer Fortsetzung erfreulicher Nachrichten an den Kapitalmarkt aus.
In diesem Zusammenhang dürften v.a. der Verkauf des ausgegründeten
Colocation-Geschäfts (Verkaufspreis MONe: 40 bis 50 Mio. Euro) sowie ggf.
zusätzliche Übernahmen angesichts eines derzeitigen Cash-Bestands von rund
35 Mio. Euro von Bedeutung sein und damit als mögliche Katalysatoren für
die Aktienkursentwicklung fungieren.

Fazit: Der Zukauf von datac stellt u.E. einen weiteren Meilenstein im Zuge
der Wachstumsstrategie „2020plus“ dar. Das Sentiment für digitale
Geschäftsmodelle und damit auch für q.beyond erachten wir nach wie vor als
positiv. Auch der Dealflow dürfte weiterhin erfreulich sein, sodass wir
unsere Kaufempfehlung mit einem neuen Kursziel von 2,70 Euro (zuvor: 2,60
Euro) bestätigen.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22593.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Ad-hoc: HeidelbergCement beschließt Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1 Milliarde Euro

28. Juli 2021, 16:39

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

28. Juli 2021