Research-Studie


Original-Research: tick Trading Software AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu tick Trading Software AG

Unternehmen: tick Trading Software AG
ISIN: DE000A0LA304

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 45,50 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

GJ 2019/20 mit deutlichem Umsatz- und Ergebniszuwachs abgeschlossen;
Rekorddividende für das vergangene Geschäftsjahr in Aussicht; Fortsetzung
des profitablen Wachstumskurses erwartet; Kursziel: 45,50 EUR; Rating:
Kaufen

Die tick Trading Software AG (tick TS) hat auch im vergangenen
Geschäftsjahr 2019/2020 'neue Bestwerte' bei Umsatz- und Ertrag erzielen
können und blickt auf ein weiteres Rekordgeschäftsjahr zurück. So hat das
Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Umsatzanstieg um
9,10% auf 7,32 Mio. EUR (VJ: 6,71 Mio. EUR) erzielt. Als einen wesentlichen
Wachstumstreiber erwiesen sich hierbei die Erlöse aus lastabhängigen
Gebühren. Diese sind im Vergleich zum Vorjahr sprunghaft um 80,5% auf 2,22
Mio. EUR (VJ: 1,23 Mio. EUR) angestiegen. Daneben hat ein relativ solider
Verlauf im Bereich 'Umsatzerlöse aus Lizenzen und Betrieb' mit
erwirtschafteten Erlösen in Höhe von 4,67 Mio. EUR (VJ: 4,82 Mio. EUR)
ebenfalls den Umsatzanstieg begünstigt. Darüber hinaus waren die erneut
angewachsenen wiederkehrenden Erlöse ein wichtiger Umsatztreiber, die jedes
Jahr den Umsatzsockel weiter ansteigen lassen. So erhöhte sich der Anteil
der wiederkehrenden Umsatzerlöse weiter auf 6,91 Mio. EUR (VJ: 5,80 Mio.
EUR) bzw. auf 94,3% (VJ: 86,5%).

Die sehr positive Umsatzentwicklung schlug sich überproportional auf die
Ergebnisentwicklung nieder. So konnte das EBIT im Vergleich zum Vorjahr um
24,1% auf 2,94 Mio. EUR (VJ: 2,37 Mio. EUR) deutlich zulegen. Dieser
deutliche Zuwachs wurde auch von einem deutlichen Anstieg der sonstigen
betrieblichen Erträge um rund 0,28 Mio. EUR auf 0,41 Mio. EUR (VJ: 0,13
Mio. EUR) beflügelt. Zudem wurde die positive Ertragsentwicklung durch die
relativ schlanke Kostenstruktur und die hohe Kostendisziplin des
Unternehmens begünstigt. Bedingt durch die Tatsache, dass die Gesellschaft
keine Finanzaufwendungen ausweist, konnte das Nettoergebnis mit einem
Zuwachs um 21,8% auf 2,01 Mio. EUR (VJ: 1,65 Mio. EUR) deutlich gesteigert
werden.

In Anbetracht des erzielten Rekordgeschäftsjahres in Verbindung mit dem
Vollausschüttungsgebot der Gesellschaft schlägt das Management des
Unternehmens der anstehenden Hauptversammlung eine Rekorddividende in Höhe
von 2,01 EUR je Aktie vor. Basierend auf dem aktuellen Kursniveau (39,20
EUR, Stuttgart, 30.03.2021) ergibt sich hieraus eine attraktive
Dividendenrendite von rund 5,10%.

Vor dem Hintergrund der vorsichtig optimistischen Unternehmensguidance
(Jahresergebnis von 2,10 bis 2,50 Mio. EUR), der überzeugenden vergangenen
Unternehmensperformance und einer erwarteten Fortsetzung der erfolgreichen
Wachstumsstrategie, haben wir unsere bisherigen Schätzungen nach oben
korrigiert und zudem erstmals konkrete Schätzungen für die Geschäftsjahre
2021/22 und 2022/23 aufgestellt.

Wir erwarten für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 Umsatzerlöse in Höhe
von 7,62 Mio. EUR (zuvor: 7,49 Mio. EUR) und ein Jahresergebnis in Höhe von
2,33 Mio. EUR (zuvor: 1,91 Mio. EUR). Hierbei haben wir ebenfalls den von
der tick TS zu Beginn des Jahres bekannt gegebenen erwarteten Einmalerlös
in Höhe von 0,55 Mio. EUR in unserer Ergebnisschätzung berücksichtigt. Für
das darauffolgende Geschäftsjahr 2021/22 kalkulieren wir mit einem
Umsatzanstieg auf 7,96 Mio. EUR und mit einem Jahresergebnis von 2,13 Mio.
EUR. Im Folgejahr sollten die Umsatzerlöse und das Jahresergebnis erneut
zulegen können auf dann 8,36 Mio. EUR bzw. 2,33 Mio. EUR.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in
Höhe von 45,50 EUR (bisher: 30,75 EUR) ermittelt. Neben den deutlich
angehobenen Prognosen und der Ausweitung der detaillierten Schätzperiode,
hatte ebenfalls die Reduktion unseres WACC auf 8,03% (zuvor: 9,35%) einen
kurszielsteigernden Effekt. Diese Reduktion steht im Zusammenhang mit der
allgemeinen Sen-kung des risikofreien Zinssatzes in unseren
Bewertungsmodellen seit dem 01.01.2021 auf die neue Untergrenze von 0,25%
(zuvor: 1,00%). Daneben hat sich der einsetzende sogenannte 'Roll-Over-
Effekt' (Kursziel bezogen auf das darauffolgende Geschäftsjahr) und die
Kapitalkostensenkung (WACC) aufgrund der Reduktion des risikofreien
Zinssatzes sowie des Beta's kurszielsteigernd ausgewirkt. Die Senkung des
GBC-Beta's erfolgte hauptsächlich aufgrund des deutlichen Anstiegs der
wiederkehrenden Erlöse und der Verbreiterung des Kundenstamms. Basierend
auf dem aktuellen Kursniveau vergeben wir damit weiterhin das Rating Kaufen
und sehen ein deutliches Kurspotenzial.

Insgesamt sehen wir tick TS mit ihrer guten Marktposition und der
erwarteten Fortsetzung des guten Marktumfelds (hohe Handelsaktivität an
Finanzmärkten, stetige Zunahme neuer Kapitalmarkt-interessierter etc.) in
einer guten Ausgangslage, den profitablen Wachstumskurs weiter fortzusetzen
und die Profitabilität überproportional zu steigern. Im Rahmen der
verfolgten Wachstumsstrategie sollte es dem Unternehmen gelingen, mit den
bestehenden und erwarteten neuen Kunden weiter zu wachsen. Daneben rechnen
wir mit zusätzlichen erfolgreichen Wachstumsimpulsen durch die schrittweise
Einführung neuer Produkte (z.B. White Label App) und Produktupdates bzw.-
erweiterungen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22258.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 31.03.2021 (17:31 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 01.04.2021 (09:30 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 30.09.2022

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für 2021

09. April 2021, 16:05

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SE

09. April 2021