Research-Studie


Original-Research: tick Trading Software AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu tick Trading Software AG

Unternehmen: tick Trading Software AG
ISIN: DE000A0LA304

Anlass der Studie: Research Report (Coverage initiated)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 27,00 EUR
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger, Cosmin Filker

Softwareunternehmen mit hoher Skalierbarkeit - Hohes Wachstum mit
Margenausweitung in Aussicht

Die tick-TS vertreibt eine Handelsplattform als Software-as-a-Service
Anbieter an Banken und Finanzdienstleister. Rund 80% der Umsätze sind
wiederkehrende Erlöse und die Kostenbasis kann vergleichsweise
umsatzunabhängig stabil gehalten werden. Hierdurch verfügt das Unternehmen
über ein äußerst skalierbares Geschäftsmodell.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 konnten die Umsatzerlöse um 21,1% auf
6,10 Mio. € (VJ: 5,04 Mio. €) gesteigert werden. Hintergrund dieser
positiven Entwicklung ist insbesondere der Gewinn von Neukunden. Das EBIT
konnte im gleichen Zeitraum leicht überproportional um 23,7% auf 1,94 Mio.
€ (VJ: 1,57 Mio. €) gesteigert werden. Kostensteigerungen waren vornehmlich
durch die Einstellung weiterer Entwickler und durch Gehaltsanpassungen
verursacht worden. Auf Nachsteuerebene wurde eine sehr hohe Nettomarge von
22,0% bzw. ein Jahresüberschuss in Höhe von 1,35 Mio. € (VJ: 1,06 Mio. €)
erzielt.

Wir gehen davon aus, dass die tick-TS zukünftig ein sukzessives
Umsatzwachstum über den Ausbau des Bestands- und Neukundengeschäfts
erzielen wird. Durch den hohen Anteil an wiederkehrenden Erlösen sollte die
Umsatzbasis äußerst stabil sein. Weiterhin haben wir Projekte und Märkte
identifiziert, welche in Zukunft zu sprunghaften signifikanten
Umsatzsteigerungen führen könnten.

Für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 erwarten wir Umsatzerlöse in Höhe
von 6,50 Mio. €, bzw. 6,89 Mio. € im Geschäftsjahr 2019/20. Eine äußerst
attraktive Opportunität könnte sich aus dem Rückzug von Bloomberg aus dem
Sell-Side Execution and Order Management Solutions (SSEOMS) Markt bis März
2021 ergeben. Insbesondere kleinere und mittlere Banken sollten
Schwierigkeiten haben, die nun entstehende Lücke zu füllen. Die
Softwareprodukte von tick-TS könnten mit geringen Modifikationen eine
vollumfängliche SSEOMS-Lösung ergeben und sich bereits 2020 umsatzsteigernd
auswirken. Aber auch der Markt für die White Label-App und der Markt für
kleine und mittlere Asset Manager ist unseres Erachtens äußerst attraktiv
für die tick-TS und könnte weiteres Umsatzpotenzial mit sich bringen.

Die schlanke Kostenstruktur sollte auch zukünftig aufrechterhalten werden
können, was bei den steigenden Umsatzerlösen zu deutlichen
Margenausweitungen führen sollte. Wir prognostizieren ein EBIT in Höhe von
2,27 Mio. € (34,9% Marge) im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 und 2,37 Mio.
€ (34,4% Marge) im Geschäftsjahr 2019/20. Auch zukünftig sollte der
Personalaufwand die wesentliche Kostenposition bleiben, welche mit weiteren
Entwicklern ansteigen könnte. Zudem besteht weiterhin eine
Doppelmietbelastung durch den ehemaligen Hauptsitz in Sprockhövel, welcher
aber spätestens im September 2023 auslaufen sollte und somit die laufenden
Kosten weiter reduziert. Insgesamt erwarten wir einen Jahresüberschuss in
Höhe von 1,56 Mio. € (2018/19), bzw. 1,63 Mio. € (2019/20).

Mit dem steigenden Jahresüberschuss und der Vollausschüttungsverpflichtung
der Gesellschaft rechnen wir mit einer Dividende in Höhe von 1,52 €
(2018/19) bzw. 1,60 € (2019/20), was zum aktuellen Kurs einer äußerst
attraktiven Dividendenrendite von nahezu 10% entsprechen würde. Auf Basis
unseres DCF-Modells haben wir einen fairen Wert in Höhe von 27,00 € je
Aktie ermittelt und vergeben vor dem Hintergrund des sehr hohen
Upside-Potenzials das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/18375.pdf

Kontakt für Rückfragen
Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 02.07.2019 (17:30 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 03.07.2019 (09:00 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2020

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenzen
Beteiligungsgesellschaften, Consumer/Leisure


17. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften
18. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Consumer/Leisure
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

SFC Energy AG

Original-Research: SFC Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

16. Juli 2019