Research-Studie


Original-Research: wallstreet:online AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu wallstreet:online AG

Unternehmen: wallstreet:online AG
ISIN: DE000A2GS609

Anlass der Studie: Managementinterview
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 88,70 EUR
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger

Die Ergebnisse aus dem ersten Halbjahr 2018 haben gezeigt, wie dynamisch
die wallstreet:online AG im laufenden Jahr Umsatz und Ergebnis steigert.
Darüber hinaus hat das Unternehmen mit der Kaufoption auf den Betreiber von
FondsDiscount.de (wallstreet:online capital AG) bereits für weitere
Wachstumsfantasie gesorgt. Mit der geplanten Akquisition soll der Einstieg
in den Bereich Fintech mit entsprechenden Transaktionserlösen erfolgen.
Dieser Schritt ist unseres Erachtens äußerst wertschöpfend. w:o Vorstand
Michael Bulgrin gibt GBC im Interview ein Update zur Geschäftsentwicklung
und dem Stand bei der Übernahmen.

GBC: Herr Bulgrin, der Kurs der w:o Aktie ist in den vergangenen Wochen
deutlich zurück gekommen, welche Gründe sehen Sie dafür?

Bulgrin: Zum einen ist da natürlich die allgemeinen Schwäche der
Aktienmärkte. Insbesondere im SmallCap Bereich sind derzeit die Ausschläge
schon heftig. Zudem besteht die Annahme, dass wallstreet:online von der
kurzfristigen Kapitalmarktentwicklung und den Krypto-Märkten abhängig ist.
Diese Einschätzung können wir jedoch nicht teilen. Wir investieren derzeit
ganz überwiegend in den FinTehc-Bereich. Die Themen Krypto und ICO spielen
eine deutlich untergeordnete Rolle.

GBC: Das operative Geschäft läuft also?

Bulgrin: Ja. Die Nachfrage nach Werbeplätzen ist weiterhin erfreulich.
Daher haben wir weiterhin den oberen Rand unserer Jahresprognose für das
Kerngeschäft rund um wallstreet-online.de und boersennews.de fest im
Visier. So soll der Umsatz auf 8.400 TEUR bis 10.300 TEUR und das Ergebnis
vor Steuern auf 4.490 bis 5.490 TEUR steigen. Damit sind wir derzeit mit
einem KGV von unter 10 bewertet.

GBC: Wie läuft es mit der Integration von MIM/boersennews.de??

Bulgrin: Sie ist abgeschlossen und Synergien gehoben. Die starke Umsatz-
und Ertragsentwicklung im ersten Halbjahr zeigt den Erfolg. In der Zukunft
werden wir wallstreet-online.de und boersennews.de gemeinsam
weiterentwickeln und von unserer soliden Marktposition profitieren.

GBC: Mit der Beteiligung an der wallstreet:online capital AG wollen Sie das
Geschäftsmodell um FinTech erweitern. Was versprechen Sie sich von diesem
Schritt?

Bulgrin: Diese Übernahme – die BaFin-Genehmigung vorausgesetzt – hebt das
Geschäftsmodell unserer Gruppe auf ein neues Level. Bisher bedienen wir
eine potenzielle Zielgruppe von rund 4 Millionen Lesern und 95 Prozent
unserer Einnahmen stammen aus Werbeerlösen. Damit verdienen wir gut und
unsere Finanzportale sind hoch profitabel. Doch mit einem zweiten Bein
läuft man einfach besser. Nach der Übernahme wird die w:o Gruppe eine
potenzielle Marktgröße von 25 Millionen Kunden bearbeiten. Neben dem
weiterhin starken Werbegeschäft wollen wir mit der Online Finanzvermittlung
planbare Einnahmen – überwiegend aus Bestandspflegeprovisionen und
Transaktionsgebühren – generieren.

GBC: Was macht die w:o capital AG?

Bulgrin: Die w:o capital AG ist ein Online Finanzdienstleister mit der
Erlaubnis zur Anlagevermittlung, Anlageberatung und Abschlussvermittlung.
Die wesentliche Plattform ist Fondsdiscount.de. Dort werden Kunden
bankenunabhängig und produktunabhängig zu der jeweils für sie passenden
Bank vermittelt. Das Unternehmen ist in der Branche fest etabliert, hat
über 25.000 Kunden, betreut ein Depotvolumen von ca. 900 Millionen Euro und
wächst profitabel.

GBC: Gibt es Synergien, die genutzt werden können?

Bulgrin: Zunächst kann die Reichweite unserer Finanzportale w:o und
boersennews.de dazu beitragen, die Produkte von w:o capital zu vermarkten
und deren Bekanntheit zu erhöhen. Darüber hinaus könnten wir gemeinsam neue
Vergleichs-Portale und Apps für neue Zielgruppen entwickeln und schnell am
Markt etablieren.

GBC: Wann wird die BaFin entscheiden, ob es zu der Beteiligung kommen wird?

Bulgrin: Die Prüfung läuft und wir stehen in engem Kontakt mit der BaFin.
Wir hoffen auf eine positive Entscheidung noch in diesem Jahr. Spätestens
aber Anfang 2019.

GBC: Herr Bulgrin, vielen Dank für das Gespräch.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17287.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,7,10,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum (Uhrzeit) der Fertigstellung: 23.11.2018 (09:50 Uhr)
Datum (Uhrzeit) der ersten Veröffentlichung: 23.11.2018 (10:15 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

25. Juni 2019