Research-Studie


Original-Research: ifa systems AG - von BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG

Einstufung von BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG zu ifa systems AG

Unternehmen: ifa systems AG
ISIN: DE0007830788

Anlass der Studie: GB 2018, Basisstudien-Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 18.04.2019
Kursziel: € 6,40
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 14.9.2018, vormals Halten
Analyst: Rüdiger Holzammer

Die Stabilität im Unternehmen ist wieder hergestellt - das Wachstum
erkennbar

Die ifa systems AG (ISIN DE0007830788, Basic Board, IS8 GR) berichtet über
den Jahresabschluss 2018

Die Guidance im Umsatz- und Ergebnis wurden im Geschäftsjahr 2018 erreicht.
Berichtet wurden:
1. Umsatz i.H.v. € 6,6 Mio. (€ 8,6 Mio.)

2. EBIT: T€ 104 (T€ -7.789) EBIT-Marge: 1,3% (Vj: neg.)

Die aktivierten Eigenleistungen gingen erneut deutlich zurück und betragen
jetzt nur noch 25% im Vergleich zum Niveau aus dem Jahr 2015.

Der Jahresabschluss 2018 zeigt eine erhebliche Kostenreduzierung auf
breiter Front. Das jetzige Kostenniveau ermöglicht die hohe EBITDA-Marge
von 16%.

Mit einer erneuerten und erweiterten Vertriebsmannschaft werden Augenärzte
bevorzugt in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D/A/CH) betreut.

Das internationale Geschäft ist weiterhin von Relevanz, jedoch steht es in
der Zielhierarchie nicht an oberster Stelle. Vielmehr wird die
Marktführerschaft in der Region D/A/CH angestrebt. Mit der neuen
Vertriebsmannschaft wurden bereits erste Erfolge erzielt: Die
Augenklinik/Ambulanz am Sanatorium Hera in Wien hat sich jüngst für die
Installation einer Health-IT-Lösung der ifa systems entschieden.

Die Umsetzung der Telematik-Infrastruktur (TI) war im Gj. 2018 ein
wesentlicher Umsatztreiber; auch im Gj. 2019 wird die TI einen hohen
Beitrag zum Unternehmenswachstum leisten. Schlusstermin für die Umsetzung
in den Praxen ist der 30.6.2019.

Zwar reduzieren wir den Fairen Wert der Aktie um 87 Cent von € 7,27 auf €
6,40, doch belassen wir die Aktie weiterhin auf „KAUFEN“. Dies vor dem
Hintergrund der z.Zt. starken Unterbewertung.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17851.pdf
Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden
http://www.bankm.de/webdyn/141_cs_Research%20Reports%20Disclaimer.html.

Kontakt für Rückfragen
BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG
Rüdiger Holzammer
Mainzer Landstraße 61 60329 Frankfurt Tel.: 069-71 91 838 44, Fax: 069-7191838-50
ruediger.holzammer@bankm.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Northern Data AG: „Massiver Anstieg der Nachfrage durch Corona“

Die Frankfurter Northern Data AG (ISIN: DE000A0SMU87) hat sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position als Anbieter von Lösungen im High Performance Computing (HPC) erarbeitet. „Wir sprechen bereits heute von einem Markt im mittleren zweistelligen Milliardenbereich mit enormem Wachstum. Der gesamte Bereich explodiert nachfragemäßig vor unseren Augen“, erläutert CEO Aroosh Thillainathan im Financial.de-Interview. Pro Gigawatt peilt er einen Umsatz zwischen 400 und 500 Mio. Euro pro Jahr an, bei einer Bruttogewinnmarge von 40 bis 50 Prozent.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

U.S. Supreme Court Upholds Nitric Oxide Patent Win for Linde; Linde Commits to Support Inhaled Nitric Oxide Clinical Studies Relating to COVID-19

08. April 2020, 13:59

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Frequentis AG (von BankM AG): Kaufen Frequentis AG

08. April 2020