Research-Studie


Original-Research: Deutsche Grundstücksauktionen AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Deutsche Grundstücksauktionen AG

Unternehmen: Deutsche Grundstücksauktionen AG
ISIN: DE0005533400

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
seit: 03.05.2021
Kursziel: 23,00
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Felix Haugg; Cosmin Filker

Q1 2021: bestes 1. Quartal der Unternehmensgeschichte; Rekord-Dividenden-
Vorschlag von 1,35 EUR pro Aktie; Kursziel auf 23,00 EUR (bisher: 19,50
EUR) angehoben; Rating KAUFEN

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (kurz: DGA) ist nach dem Rekordjahr
2020, in dem sowohl ein Rekord-Objektumsatz als auch die höchsten
Courtageeinnahmen der Unternehmensgeschichte erzielt wurden, sehr gut in
das neue Geschäftsjahr 2021 gestartet. Im 1. Quartal 2021 konnte eine
Objektumsatzsteigerung sowie eine Netto-Courtage-Steigerung gegenüber dem
Vorjahresquartal erzielt werden. Der Objektumsatz erhöhte sich um 17,5 %
auf 37,97 Mio. EUR (VJ: 32,32 Mio. EUR) und die Netto-Courtage um 3,5 % auf
3,29 Mio. EUR (VJ: 3,18 Mio. EUR). Folglich wurde eine Courtage-Marge von
8,7 % (VJ: 9,8 %) erzielt. Im 1. Quartal 2021 wurden insgesamt 306 Objekte
(VJ: 334) erfolgreich versteigert, was bedeutet, dass sich der Objektumsatz
von 0,10 Mio. EUR auf 0,12 Mio. EUR (+28,3 %) erhöht hat. Diese Entwicklung
der Objektumsätze zeigt, dass das Interesse der Immobilien-Investoren
weiterhin auf einem hohen Niveau liegt. Sollten sich die Objektumsätze auf
diesem Niveau halten und die Anzahl der versteigerten Objekte auf den
langfristigen Durchschnittswert von rund 400 pro Quartal zurückkehren,
dürfte die DGA weiter an der positiven Marktentwicklung partizipieren.

Die positive Unternehmensentwicklung im 1. Quartal 2021 findet sich in
einer deutlichen Steigerung der Objektumsätze der Tochtergesellschaften
wieder. Insbesondere die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG konnte eine
signifikante Objektumsatzsteigerung um +184,3 % auf 7,65 Mio. EUR, die
Deutsche Internet Immobilien Auktionen GmbH um +75,1 auf 0,87 Mio. EUR und
die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG um +67,8 % auf 4,96 Mio. EUR
beisteuern. Die Muttergesellschaft musste jedoch einen erheblichen Rückgang
von 25,0 % auf 12,57 Mio. EUR (VJ: 16,76 Mio. EUR) hinnehmen.

Nach dem Rekordjahr 2020 hat der Vorstand der DGA für das Geschäftsjahr
2020 die Zahlung einer Dividende von 1,35 EUR pro Aktie vorgeschlagen.
Grundlage für die Dividendenerhöhung ist der deutliche Anstieg des
Jahresüberschusses auf einen neuen Rekordwert von 2,05 Mio. EUR (VJ: 0,49
Mio. EUR). Wie bereits in unserm Research-Comment vom 11.01.2021
prognostiziert, kehrt die Deutsche Grundstücksauktionen damit zu der
gewohnten Dividendenpolitik zurück. Gleichzeitig stellt der
Dividendenvorschlag für das Jahr 2020 einen neuen Höchstwert in der
langjährigen Unternehmensgeschichte dar, was zum aktuellen Kurs einer
attraktive Dividendenrendite von 6,0 % entspricht. Durch die Rückkehr zu
gewohnten Dividendenpolitik sollte die DGA-Aktie auch zukünftig als
zuverlässiger Dividendentitel gelten und die Aktionäre über nachhaltige
Ausschüttungen am Unternehmenserfolg partizipieren lassen.

Der im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells errechnete faire Wert je Aktie zum
Ende des Geschäftsjahres 2021 entspricht als Kursziel 23,00 EUR (bisher:
19,50 EUR). Die Kurszielanhebung ist dabei hauptsächlich auf die Reduktion
des risikolosen Zinssatzes auf 0,25 % (bisher: 1,00 %) zurückzuführen. Wir
vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22384.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstrasse 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 30.04.2021 (9:59 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 03.05.2021 (11:00 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2021

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende

14. Mai 2021, 15:02

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Q1 2021 financials (in English)

19. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

14. Mai 2021