Research-Studie


Original-Research: GBC Insider Focus Index - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu GBC Insider Focus Index

Unternehmen: GBC Insider Focus Index
ISIN: DE000SLA2JE2

Anlass der Studie: Research Update
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Marcel Goldmann

Anpassung des GBC Insider Focus Index in der KW 19; 3U Holding, BASF,
Fresenius, INTERSHOP, Lanxess, Linde, TAG Immobilien neu im Index nach
Insiderkäufen; Porsche, ElringKlinger, Schloss Wachenheim; FinTech Group,
Rocket Internet verlassen den Index; Derzeit 86 Werte im Index; Performance
seit Auflage im September 2016 +47,61%; weiterhin deutliche Outperformance

In der Kalenderwoche 19 wurden sieben signifikante neue Insiderkäufe
vermeldet. Deshalb wurden die 3U Holding AG, die BASF SE, die Fresenius SE
& Co. KG, die Lanxess AG, die Linde AG, die TAG Immobilien AG und die
INTERSHOP Communications AG in den Index aufgenommen. Gleichzeitig ist die
FinTech Group AG und die Rocket Internet SE aufgrund eines Insiderverkaufs
aus dem Index ausgeschieden. Insiderkäufe gab es zudem bei der Alstria
Office REIT-AG, der Covestro AG, der Diebold Nixdorf AG, der Einhell
Germany AG, der HolidayCheck Group AG und der KUKA AG. Diese Unternehmen
befinden sich bereits im GBC Insider Focus Index und die getätigten
Insiderkäufe bestätigen die bisherigen Kaufsignale. Darüber hinaus sind die
Porsche Automobile Holding SE, die ElringKlinger AG und die Schloss
Wachenheim AG aus dem Index ausgeschieden. Der Grund für die Abgänge liegen
in der Tatsache begründet, dass die Kaufsignale mittlerweile zu weit in der
Vergangenheit liegen (>6 Monate).

Die Performance des GBC Insider Focus Index liegt seit dem Start am
19.09.2016 bei 47,61% und zeigte damit eine deutliche Outperformance. Im
gleichen Zeitraum konnte z.B. der Vergleichsindex MDAX 21,74% erzielen.
Neben der deutlichen Überrendite zeigt der GBC Insider Focus Index auch
eine deutlich geringere Volatilität (9,97%) als der Vergleichsindex
(11,55%) auf.

Aktuell befinden sich 12,8% DAX-Werte, 5,8% TecDAX-Werte, 16,3% MDAX-Werte,
8,1% SDAX-Werte und 57,0% an Werten außerhalb der großen Indizes im GBC
Insider Focus Index.

Gegenwärtig befinden sich 86 Werte im Index. Einen umfassenden Überblick
über alle enthaltenen Werte geben Seiten 5-6. Es gilt zu beachten, dass die
Anzahl der Indexwerte auf 100 begrenzt ist, jedoch auch eine geringere Zahl
an Wertpapieren enthalten sein kann, sofern deutlich mehr Verkaufssignale
als Kaufsignale vorliegen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16459.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Bitcoin kurz vor dem Durchbruch“

Die Northern Bitcoin AG verzeichnet nicht nur ein rasantes Wachstum als führender Bitcoin-Miner, die Frankfurter betreiben auch einen klimaneutralen Bitcoin-Mining-Pool. Die strategische Zusammenarbeit mit der Rawpool-Gruppe katapultiert Northern Bitcoin „in eine völlig neue Dimension“, ist CEO Mathis Schultz überzeugt: „Der Bitcoin wird die Welt dramatisch verändern. Wir sehen uns exzellent aufgestellt, um in den kommenden Jahren als Pionier das führende europäische Unternehmen im Bereich Bitcoin-Blockchain aufzubauen.“

GBC-Fokusbox

BIG Blockchain Intelligence Group: Coverage Initiated mit Kaufen-Rating

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. bietet Software-Lösungen an, die eine Echtzeitüberprüfung von blockchainbasierten Transaktionen mit Hilfe von Such- und Analysefunktionen ermöglicht. Zur Kernkompetenz gehört eine Software, die zur Generierung von Daten aus Blockchain-Transaktionen verwendet wird. Aktuell konzentriert sich BIG auf Transaktionen von Kryptowährungen und bedient seine Kunden wie Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, Banken und Finanzdienstleistern oder E-Commerce-Anbieter mit entsprechender Sicherheitstechnologie. Bei einem Kursziel von 1,03 CAD (0,69 €) lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius bestätigt und konkretisiert Konzernausblick für das Geschäftsjahr 2018

16. Oktober 2018, 23:09

Aktuelle Research-Studie

CO.DON AG

Original-Research: CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

17. Oktober 2018