Research-Studie


Original-Research: wallstreet:online AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu wallstreet:online AG

Unternehmen: wallstreet:online AG
ISIN: DE000A2GS609

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 37,70 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

1. HJ 2021: Fortsetzung des dynamischen Kunden- und Umsatzwachstums;
Deutlicher Profitabilitätsanstieg im 2. HJ erwartet; GBC-Schätzungen und
Kursziel bestätigt

Umsatzentwicklung 1. HJ 2021

Die wallstreet:online AG (wallstreet:online) hat in den ersten sechs
Monaten des laufenden Geschäftsjahres ihren dynamischen Wachstumskurs
weiter fortsetzen können. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die
Konzernumsatzerlöse auf Pro-forma-Basis deutlich um 57,0% auf 23,80 Mio.
EUR (1. HJ 2020: 15,10 Mio. EUR) angestiegen. Der Umsatzsprung wurde
überwiegend von organischen Wachstumseffekten (54,0% organisch vs. 3,00%
anorganisch) getragen.

Auch beim Kundenwachstum wurden neue Bestwerte erzielt. So konnte in den
ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres die Gesamtkundenanzahl
zum Halbjahresende um rund 70.000 (davon: ca. 69.000 Smartbroker-Kunden)
auf ca. 187.000 (davon: ca. 142.000 Smartbroker-Kunden) deutlich gesteigert
werden. Im gleichen Zug stieg das verwaltete Kundenvermögen (sog. Asset
under Management - AUM) von 4,30 Mrd. EUR zum 31.12.2020 um 59,0% auf 6,80
Mrd. EUR zum 30.06.2021.

Hauptursächlich für die positive Umsatzentwicklung war das anhaltend hohe
Interesse an Finanzinformationen und -produkten sowie die erneut
angestiegene Gesamtreichweite der Portale infolge technischer und
kommerzieller Neuerungen und Weiterentwicklungen. So konnte die
Gesamtreichweite der Portale und Communities zum Ende des ersten Halbjahres
im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ca. 37,0% auf 2,30 Mrd. Seitenaufrufe
(1. HJ 2020: 1,70 Mrd.) ausgebaut werden.

In Bezug auf die Konzernumsatzzusammensetzung entfielen 71,4% der
erwirtschafteten Umsatzerlöse des ersten Halbjahres auf das Stammgeschäft
Social & Media. In diesem Geschäftsfeld wurden die Segmenterlöse im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 39,0% auf 17,00 Mio. EUR deutlich
gesteigert (1. HJ 2020: 12,20 Mio. EUR). Verantwortlich für diese positive
Entwicklung war v.a. der 'Rückenwind' vom Kapitalmarkt und die Akquise
neuer Kunden im Bereich Key Account sowie die Optimierung der
Restplatzvermarktung.

Daneben sind auch die sonstigen Umsatzerlöse, welche vor allem den B2B-
Media und den Bereich Projekte (betrifft v.a. das Smartbroker-Projekt)
betreffen, auch deutlich um rund 135,0% auf 6,80 Mio. EUR angestiegen.

Auf Ergebnisebene wurde im 1. HJ 2021, bedingt durch die hohen
Investitionen in den Ausbau des Brokerage-Business (Smartbroker
Kundenakquisitionskosten: 7,90 Mio. EUR) und entstandenen Sonderkosten
aufgrund der durchgeführten Kapitalmaßnahme (angefallene Sonderkosten: 0,50
Mio. EUR), ein Rückgang des EBITDA auf 0,60 Mio. EUR (1. HJ 2020: 1,30 Mio.
EUR) verzeichnet. Bereinigt um diese beiden Effekte wurde ein operatives
EBITDA vor Kundenakquisitionskosten in Höhe von 9,00 Mio. EUR erzielt und
damit ein deutlicher Ergebnissprung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1.
HJ 2020: 4,60 Mio. EUR) erreicht.

Prognosen

Im Rahmen der Veröffentlichung der Halbjahresgeschäftszahlen hat das
wallstreet:online-Management seine bisherige Unternehmensguidance (auf Pro-
forma-Basis, d.h. unter angenommener Vollkonsolidierung der
wallstreet:online capital AG ab 01.01.2021) für das GJ 2021 bestätigt.
Hiernach erwartet der Vorstand weiterhin einen Umsatzanstieg im Vergleich
zum Vorjahr auf ca. 45,0 Mio. EUR bis ca. 50,0 Mio. EUR und einem Anstieg
des operativen EBITDA auf 4,00 Mio. EUR bis 6,00 Mio. EUR. Der Aufwand für
die Neukundengewinnung für den Smartbroker wird im laufenden Ge-schäftsjahr
2021 mit ca. 12,50 Mio. EUR eingeplant. Entsprechend geht das Unternehmen
von einem EBITDA vor Neukundenakquisekosten von 16,50 Mio. EUR bis 18,50
Mio. EUR aus. In Anbetracht der überzeugenden Halbjahreszahlen und der
bestätigten Unternehmensguidance, behalten auch wir unsere bisherigen
Schätzungen für das aktuelle Geschäftsjahr und die Folgejahre bei.

Insgesamt sind wir weiterhin davon überzeugt, dass es dem
wallstreet:online-Konzern im Rahmen der angestoßenen Transformation zu
einem Finanzdienstleister mit integrierter Finanz-Community gelingen
sollte, seine Marktpositionen in beiden Kerngeschäftsfeldern (Social &
Media, Online-Brokerage) deutlich auszubauen und damit den dynamischen
Wachstumskurs weiter fortzusetzen. Durch die zukünftig noch engere
Verzahnung beider Kerngeschäftsbereiche und den daraus resultierenden
Vorteilen, sollte die künftige Umsatz- und Ergebnisentwicklung zusätzlich
vorangetrieben werden können. Weitere Umsatzimpulse sollten sich aus der
geplanten Einführung einer Smartphone-App beim Smartbroker (Q1 2022) und
einer neuen Handelsoberfläche (1. HJ 2022) ergeben. Darüber hinaus rechnen
wir damit, dass sich der geplante Auf- und Ausbau einer eigenen
transaktionsseitigen IT-Intrastruktur positiv auf die künftige
Unternehmensperformance auswirken wird, da hierdurch die Flexibilität und
Geschwindigkeit in Bezug auf Produktentwicklungen erhöht und zugleich
Kostenaufwendungen deutlich gesenkt werden können.

Vor dem Hintergrund unserer unveränderten Prognosen bestätigen wir unser
bisheriges Kursziel in Höhe von 37,70 EUR (zuvor: 37,70 EUR). In Anbetracht
des aktuellen Kursniveaus vergeben wir damit weiterhin das Rating 'Kaufen'
und sehen ein signifikantes Kurspotenzial.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22919.pdf

Kontakt für Rückfragen
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 17.09.2021 (11:31 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 20.09.2021 (10:00 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2022

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Linde plc: Linde Reports Third-Quarter 2021 Results (Earnings Release Tables Attached) (news with additional features)

28. Oktober 2021, 11:59

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von Sphene Capital GmbH): Sell

28. Oktober 2021