Research-Studie


Original-Research: HAEMATO AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu HAEMATO AG

Unternehmen: HAEMATO AG
ISIN: DE000A289VV1

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 52,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Marcel Goldmann

Konzentration auf margenstärkere Produktbereiche umgesetzt;
Starke Margensteigerung im Q1 2021 erreicht;
Produkteinführungen sollten die Rentabilität weiter verbessern

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 hat sich das Bild der HAEMATO AG
deutlich verändert. Nachdem die Gesellschaft seit Juli 2020 Teil des M1-
Konzerns geworden ist, wurde im Dezember 2020 die M1 Aesthetics GmbH
erworben. Die M1-Tochtergesellschaft ist auf den Einkauf und die Logistik
von Arzneimitteln und Produkten aus dem Schönheitsbereich spezialisiert.
Kurz- bis mittelfristig ist es geplant, das Produktportfolio um
Eigenmarken, insbesondere im Bereich der medizinischen Kosmetik,
Spezialpflege oder Nahrungsergänzungsmittel auszuweiten. Die Logik hinter
diesem Erwerb ist die Verbindung aus der Handelskompetenz der HAEMATO AG
mit der Produktkompetenz der M1 Aesthetics GmbH.

Neben dem weiterhin wichtigen angestammten Bereich Parallelimporte, in dem
eine Bereinigung der margenschwachen Produkte stattgefunden hatte, wird die
HAEMATO AG weitere interessante Produktbereiche adressieren. Nachdem der
behördliche Audit für den Handel mit margenstarken Betäubungsmitteln
erfolgreich bestanden wurde, plant die Gesellschaft zeitnah ein
Lieferantennetzwerk zu etablieren. In diesem Bereich übersteigt die
Nachfrage deutlich das vorhandene Angebot. Darüber hinaus soll der
Schwerpunkt verstärkt auf den höherpreisigen Spezial-pharmazeutika und den
Bereich der so genannten Biosimilars gelegt werden. Beide Produktgattungen
weisen deutlich höhere Margen als Parallelimporte auf. Opportunistisch
sollen auch kurzfristige Trends bedient werden. So hatte die Gesellschaft
im März 2021 die Sonderzulassung für den Vertrieb eines Corona-Laientests
erhalten.

Die stärkere Konzentration auf margenstarke Produktbereiche findet sich
bereits in den operativen Kennzahlen des ersten Quartals 2021 wieder.
Nachdem im Geschäftsjahr 2020 ein Umsatzwachstum in Höhe von +20,5 % auf
238,33 Mio. EUR (VJ: 197,84 Mio. EUR) und ein EBIT-Anstieg auf 1,63 Mio.
EUR (VJ: -0,02 Mio. EUR) erwirtschaftet wurde, konnte im ersten Quartal
2021 eine besonders überproportionale Ergebnisentwicklung ausgewiesen
werden. Bei einem Umsatzanstieg in Höhe von +21,9 % auf 73,9 Mio. EUR (VJ:
60,6 Mio. EUR) verbesserte sich das EBIT auf 2,43 Mio. EUR (VJ: 0,54 Mio.
EUR) und lag damit sogar bereits spürbar oberhalb des Wertes des
Gesamtjahres 2020. Hier sind die Effekte aus dem Vertrieb des Covid-19-
Laientests noch nicht enthalten, denn der Bereich 'Diagnostika' hatte erst
ab April nennenswerte Erlöse beigesteuert.

Gemäß Unternehmens-Guidance wird für das laufende Geschäftsjahr 2021 mit
einem Umsatzwachstum in Höhe von 260 bis 290 Mio. EUR und mit einer
Verbesserung des EBIT auf 7 bis 9 Mio. EUR gerechnet. Zusätzlich dazu soll
mit dem Vertrieb der Corona-Laientests ein Umsatzvolumen von mindestens 25
bis 30 Mio. EUR erzielt werden. In Summe rechnen wir mit Umsatzerlösen in
Höhe von 315,82 Mio. EUR. Der von uns konservativ angenommene Wegfall der
Corona-Test-Umsätze sollte in den kommenden Geschäftsjahren durch die neuen
Produktbereiche überkompensiert werden. Im 'eingependelten' Zustand sollte
die HAEMATO AG dann insgesamt eine Verbesserung der Ergebnismargen
vorweisen können. Wir unterstellen eine EBIT-Marge von mindestens 4,2 %.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein Kursziel in Höhe von
52,50 EUR (bisher: 51,30 EUR) ermittelt. Da wir gegenüber unserer letzten
Researchstudie keine Prognoseänderung vorgenommen haben, ist die
Kurszielsteigerung ausschließlich auf den Roll-Over-Effekt zurückzuführen.
Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22578.pdf

Kontakt für Rückfragen
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum (Uhrzeit) Fertigstellung: 14.06.2021 (08:14 Uhr)
Datum (Uhrzeit) erste Weitergabe: 14.06.2021 (10:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen unterstützt verbessertes Angebot der Vonovia für Zusammenschluss beider Unternehmen

01. August 2021, 22:15

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q2 2020 Results Webcast

10. August 2021

Aktuelle Research-Studie

SURTECO GROUP SE

Original-Research: Surteco Group SE (von Sphene Capital GmbH): Buy

02. August 2021