Research-Studie


Original-Research: CO.DON AG - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu CO.DON AG

Unternehmen: CO.DON AG
ISIN: DE000A1K0227

Anlass der Studie: Update Report
Empfehlung: Buy
seit: 21.01.2021
Kursziel: EUR 3,80 (bislang EUR 3,90)
Kursziel auf Sicht von: 24 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Peter Hasler

Vorläufige Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2020

Gestern hat CO.DON vorläufige Umsatzzahlen für das abgelaufene
Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Mit Konzernumsätzen von EUR 6,2 Mio.
wurde die Guidance, die einen im Jahresvergleich moderaten Umsatzanstieg
gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 (EUR 6,6 Mio.) vorgesehen hatte, nicht
ganz erreicht. Ursächlich hierfür war Angabe gemäß zum einen das
pandemiebedingt schwache Geschäft in Großbritannien und Österreich, wo vor
allem im vierten Quartal 2020 Normal- und Intensivbetten zum überwiegenden
Teil mit Corona-Patienten belegt waren. Zum anderen verschiebt sich Angabe
gemäß die ursprünglich für Dezember 2020 erwartete Milestone-Zahlung aus
dem Vertrag mit Generium JSC über die Auslizensierung des
matrixassoziierten Knorpelzellenprodukts CO.DON chondrosphere für den
russischen Markt pandemiebedingt in das laufende Jahr 2021. Demgegenüber
konnten die Erlöse in Deutschland trotz der Empfehlung des
Bundesgesundheitsministeriums, im Zuge der COVID-19-Pandemie keine
elektiven Operationen durchzuführen, in etwa auf Vorjahresniveau
stabilisiert werden. In den Niederlanden wurden die mit Spherox
erwirtschafteten Erlöse - von niedrigem Niveau ausgehend - nahezu
vervierfacht. Aus unserer Sicht belegen gerade die Entwicklungen in den
beiden letztgenannten Regionen das signifikante Marktpotenzial dieses
einzigen, derzeit erhältlichen und EU-weit zugelassenen Arzneimittels für
neuartige Therapien (ATMP) zur autologen Behandlung von
Gelenkknorpeldefekten im Knie in den europäischen Kernzielregionen.

Die Guidance zum Ergebnis nach Steuern, die eine im Jahresvergleich leicht
rückläufige Entwicklung gegenüber 2019 (EUR -12,6 Mio.) vorsieht, wurde
bestätigt.

Wir arrondieren unser aus einem dreiphasigen DCF-Entity-Modell abgeleitetes
Kursziel leicht auf EUR 3,80 von EUR 3,90 je Aktie (Base Case-Szenario) und
bestätigen unser Buy-Rating für die Aktien der CO.DON AG. Vergleichbare
Kursziele (EUR 3,50 je Aktie) lassen sich aus einem Economic Profit-
Wertschöpfungsmodell ableiten, das wir als Sekundärbewertungsmethodik zur
Überprüfung der Ergebnisse des DCF-Modells herangezogen haben.
Mittelfristig sind nach u. E. deutlich höhere Kursziele möglich, wenn die
von der Bundesregierung im Zuge der COVID-19-Pandemie erlassenen Maßnahmen
zurückgenommen und Ländergrenzen überschreitende Kuriertransporte wieder
uneingeschränkt möglich werden und auch wenn es CO.DON wie von uns erwartet
gelingt, den auf zwei Jahre veranschlagten Zeitvorsprung gegenüber dem
Hauptwettbewerber Tetec zu nutzen, um in den relevanten Kliniken der
adressierten Kernmärkte den Marktstandard für die Behandlung degenerativer
und traumatischer Knieknorpeldefekte durch autologe
Knorpelzelltransplantation zu setzen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22015.pdf

Kontakt für Rückfragen
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89)74443558/ +49 (152)31764553
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 Mrd. an

08. März 2021, 14:03

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021