Research-Studie


Original-Research: B-A-L Germany Vz. - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu B-A-L Germany Vz.

Unternehmen: B-A-L Germany Vz.
ISIN: DE000A2NBN90

Anlass der Studie: Update Report
Empfehlung: Buy
seit: 04.06.2020
Kursziel: EUR 2,50 (unverändert)
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 11.11.2019, vormals Sell
Analyst: Peter Hasler

Portefeuilleausbau sollte 2020e positives EBIT ermöglichen

Im Geschäftsjahr 2019 ist es B-A-L Germany erneut gelungen, das
Immobilienportefeuille deutlich auszuweiten. Zum Jahresende lag der
Immobilienbestand bei 66 (Vorjahr: 46) Wohneinheiten mit einer Wohnfläche
von insgesamt 2.781 qm (Vorjahr: 1.710 qm, +63,0% YoY). Aus diesem wurden
Vermietungserlöse in Höhe von EUR 0,170 Mio. (Vorjahr: EUR 0,088 Mio.,
+93,2% YoY) und ein operatives Ergebnis (EBIT) von EUR -0,224 Mio. (Vj.:
EUR -0,101 Mio.) generiert. Bereinigt um Einmaleffekte hätte B-A-L Germany
nach unserer Einschätzung ein adjustiertes EBIT von EUR 0,018 Mio. erzielt.

Da B-A-L Germany auch im vergangenen Jahr - wenn auch bedingt durch
Einmaleffekte - operative Verluste eingefahren hat, konnte bislang noch
nicht der Beweis erbracht werden, dass das Geschäftsmodell profitabel
betrieben werden kann. Dies hat sich auch im Aktienkurs niedergeschlagen,
der YTD um -28,4% (DAX: -7,6%) nachgegeben hat. Diese potenziell negative
Grundeinschätzung wird sich nach u. E. in diesem Jahr ändern, da wir davon
ausgehen, dass die Ertragslage 2020e nicht wie in den Vorjahren von
Einmalaufwendungen aus dem Börsengang oder anderen Kapitalmaßnahmen
belastet sein wird und B-A-L Germany erstmals seit dem Börsengang ein
positives operatives Ergebnis erwirtschaften wird.

Wir bestätigen unser Buy-Rating für die Aktien der B-A-L Germany. Unser aus
einem fundamentalanalytischen Wertschöpfungsmodell abgeleitetes Kursziel
liegt unverändert bei EUR 2,50 je Aktie. Unser Kursziel wird durch
Peergroup-Multiples bestätigt, aus denen sich auf Basis der Consensus-
Schätzungen sowie unserer eigenen Prognosen für B-A-L Germany bei
Verwendung des Kurs-Buchwert-Verhältnisses Werte des Eigenkapitals (2021e)
von EUR 2,48 je Vorzugsaktie errechnen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20999.pdf

Kontakt für Rückfragen
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89) 74443558/ +49 (152) 31764553
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktueller Webcast

TeamViewer AG

Webcast TeamViewer acquires Ubimax

15. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

15. Juli 2020