Research-Studie


Original-Research: capsensixx AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu capsensixx AG

Unternehmen: capsensixx AG
ISIN: DE000A2G9M17

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 02.06.2020
Kursziel: 11,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Benjamin Marenbach

capsensixx setzt eingeschlagenen Kurs weiter fort

capsensixx hat vergangene Woche eine Zwischenmitteilung zu Q1
veröffentlicht. Die Zahlen haben unsere Erwartungen positiv übertroffen.

Der Periodenüberschuss des Unternehmens stieg im ersten Quartal auf 0,7
Mio. Euro an (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro) und auch der Quartalsüberschuss nach
Minderheiten konnte deutlich auf 0,4 Mio. Euro zulegen (Vorjahr: 0,0 Mio.
Euro). Der Zuwachs dürfte u.E. vor allem auf Steuereffekte und geringere
Minderheitsanteile zurückzuführen sein, da das EBT laut Meldung mit 0,9
Mio. Euro in etwa auf dem Vorjahresniveau lag. Positiv entwickelten sich
auch die Verwaltungskosten, die mit 3,6 Mio. Euro gegenüber dem
Vorjahreswert von 4,1 Mio. Euro rückläufig waren. Dies führen wir im
Wesentlichen auf den Verkauf des Verlustbringers Coraixx zurück.

Die Assets under Administration lagen per Ende April mit 8,1 Mrd. Euro nur
rund 10% unterhalb des Vorjahreswertes von 9,0 Mrd. Euro, womit sie weniger
stark sanken als der Gesamtmarkt (MSCI bis zum 30.04.2020: -12,96%). Hierin
wird u.E. auch die hohe Qualität einiger von capsensixx administrierter
aktiv gemanagter Fonds deutlich. Dabei dürfte das Aktienexposure von
capsensixx durch die Anzahl von Mischfonds sowie Fonds mit alternativen
Schwerpunkten u.E. bei ca. 65% liegen.

Dezidierte Angaben über die Entwicklung der Einzelsegmente wurden dagegen
nicht gemacht, da capsensixx von der Veröffentlichung eines
Quartalsberichtes zu der Veröffentlichung von Trading-Updates übergegangen
ist. Damit nimmt die Transparenz in der Rechnungslegung letztlich etwas ab.
In der Meldung wurde allerdings betont, dass auch die beiden Segmente Fund
Management und Capital Markets profitabel blieben.

Für das Gesamtjahr rechnet der capsensixx-Vorstand nach wie vor mit der
Generierung eines positiven Jahresergebnisses. Eine Konkretisierung der
Guidance (EBITDA Axxion: -5 bis -10% yoy; EBITDA Oaklet: -10 bis -15% yoy)
gegenüber dem Jahresbericht hat es aufgrund der weiterhin unsicheren
gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch nicht gegeben.

Auf Grundlage der berichteten Zahlen haben wir unsere Prognosen leicht nach
oben angepasst. Wir hatten bislang einen neutralen Jahresüberschuss nach
Minderheiten erwartet und gehen nach den Q1-Zahlen nun von einem stärkeren
Jahresergebnis aus (MONe: 0,8 Mio. Euro), wobei wir damit rechnen, dass
sich die Steuerquote (Ø ca. 30%) und Minderheitsanteile (Ø ca. 50%) im
Verlauf des Jahres normalisieren werden

Fazit: Insgesamt fühlen wir uns in unserer positiven Meinung vom
Unternehmen bestätigt. Nach dem Wegfall des Verlustbringers Coraixx kann
capsensixx uns zudem erstmals positiv überraschen. Für eine weitere
Verschärfung der Krise sehen wir das Unternehmen mit liquiden Mitteln von
8,1 Mio. Euro und kaum zinstragenden Verbindlichkeiten sehr gut gerüstet.
Wir bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit einem leicht erhöhten
Kursziel von 11,50 Euro (zuvor: 11,00 Euro).



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20965.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.