Research-Studie


Original-Research: Aves One AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Aves One AG

Unternehmen: Aves One AG
ISIN: DE000A168114

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 13,60 EUR
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger, Cosmin Filker

9 Monatszahlen 2019 - Aves One setzt die gute Geschäftsentwicklung fort.
Leichte Anpassung der Prognose und unseres Kursziels auf 13,60 € (bisher:
13,87 €). Rating: Kaufen.

In den ersten 9 Monaten 2019 hat die Aves One AG Umsatzerlöse in Höhe von
85,82 Mio. € (VJ: 50,41 Mio. €) erzielt. Der wesentliche Umsatztreiber ist
das Segment Rail mit einem Umsatzbeitrag von 55,61 Mio. € (VJ: 23,07 Mio.
€) gegenüber 27,72 Mio. € im Segment Container (VJ: 23,52 Mio. €). Der
Grund für das Umsatzwachstum waren deutliche Steigerungen des
Asset-Bestands. Das Ergebnis konnte dabei abermals überproportional um
80,4% auf 63,55 Mio. € (VJ: 35,22 Mio. €) verbessert werden, was zu einer
EBITDA-Margenverbesserung von 69,9% auf 74,1% führte. Hier zeigen sich die
Skalierbarkeit des Lean-Management-Ansatzes und die hohe Auslastung der
Assets. Bereinigt um nicht zahlungswirksame Wechselkurseffekte
(Bilanzierung der funktionalen Währung im Container Segment) belief sich
das EBT auf 8,92 Mio. € (VJ: 2,61 Mio. €).

Im Rahmen der 9-Monatszahlen wurde die Guidance mit einem Umsatz von
mindestens 110 Mio. € und einem EBITDA von mehr als 80 Mio. € bestätigt.
Wir schätzen die Geschäftsentwicklung des Unternehmens aktuell als sehr gut
ein, jedoch gehen wir davon aus, dass der Handelsstreit zwischen den USA
und China den Containermarkt leicht belastet. Dies sollte sich insbesondere
im Bereich der gebrauchten Container widerspiegeln, welche stetig durch
Aves One verkauft werden. Eine entsprechende Entwicklung zeigt sich bereits
in den Q3-Zahlen und sollte auch in den Q4-Ergebnissen zu finden sein.
Durch diesen Effekt haben wir unsere Prognose leicht angepasst und erwarten
nun ein EBT vor Währungseffekten in Höhe von 11,07 Mio. € (bisher: 11,54
Mio. €).

Insgesamt zeigt sich auch, dass der Investitionsfokus verstärkt auch dem
Bereich Rail liegt. Das Rail-zu-Container-Verhältnis der Assets könnte
unseres Erachtens zukünftig noch über 75%/25% liegen. Diese Entwicklung
würde auch im Rahmen der aktuellen geopolitischen Verhältnisse weitere
Volatilität aus der Geschäftsentwicklung nehmen. Wir sind sehr
zuversichtlich, dass weiteres Wachstum über zusätzliche Assets und weitere
Optimierungen der Mieten und Auslastungen erfolgen wird. Der margenstarke
Bereich Rail sollte zukünftig eine noch wichtigere Rolle spielen.

Das Unternehmen prüft gegenwärtig weiterhin unterschiedliche FK und
EK-Finanzierungsoptionen, was positive Bewertungsanpassungen zur Folge
haben könnte. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir einen fairen Wert in
Höhe von 13,60 € (bisher: 13,87 €) je Aktie ermittelt und vergeben
wiederholt das Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19681.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,5b,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
++++++++++++++++
Datum (Uhrzeit) der Fertigstellung: 04.12.2019 (16:50 Uhr)
Datum (Uhrzeit) der ersten Veröffentlichung: 05.12.2019 (10:30 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2020

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020