Research-Studie


Original-Research: GBC Insider Focus Index - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu GBC Insider Focus Index

Unternehmen: GBC Insider Focus Index
ISIN: DE000SLA2JE2

Anlass der Studie: Research Update
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Marcel Goldmann

Aufnahmen: BASF, co.don, GFT Technologies, Heidelberger Druckmaschinen,
LEGImmobilien, Magforce, ProSiebenSat.1, Talanx und technotrans neu im
Index

Signalbestätigungen: Biofrontera, Datron, Epigenomics, Evonik, Godewind,
Ham-borner REIT, Hapag-Lloyd, HolidayCheck, Lloyd Fonds, Scherzer, SMT
Scharf und WashTec

Abgänge: 7c Solarparken, Jungheinrich, Manz, Dürr, Paragon, Jost Werke,
Hugo Boss, Merck und S&T verlassen den Index

Performance seit Auflage im September 2016: +28,50%; weiterhin deutliche
Out-performance

In der Kalenderwoche 19/2019 wurden neun relevante neue Insiderkäufe
vermeldet. Deshalb wurden die BASF AG, die co.don AG, die GFT
TechnologiesAG, die Heidel-berger Druckmaschinen AG, die LEG Immobilien AG,
dieMagForce AG, die ProSiebenSat.1 Media SE, die Talanx AG und die
technotransSE Index aufgenommen. Insiderkäufe gab es zudem bei der
Biofrontera AG, derDatron AG, der Epigenomics AG, der Evonik Industries AG,
der GodewindImmobilien AG der Hamborner REIT AG, der Hapag-Lloyd AG, der
HolidayCheckAG, der Lloyd Fonds AG, der Scherzer & Co. AG, der SMT Scharf
AG und derWashTec AG. Diese Unternehmen befinden sich bereits im GBC
Insider FocusIndex und die getätigten Insiderkäufe bestätigen somit die
bisherigenKaufsignale. Des Weiteren haben aufgrund des Signalalters die 7c
Solarparken AG, die Jungheinrich AG, die Manz AG, die Dürr AG, die Paragon
GmbH & Co. KGaA, die die Jost Werke AG, die Hugo Boss AG, die Merck KGaA
und die S&T AG den Index verlassen.

Die Performance des GBC Insider Focus Index liegt seit dem Start am
19.09.2016 bei +28,50% und zeigt damit eine deutliche Outperformance. Im
gleichen Zeitraum konnte der Vergleichsindex MDAX +11,55% erzielen. Neben
der deutlichen Überrendite zeigt der GBC Insider Focus Index auch eine
geringere Volatilität (11,20%) als der Vergleichsindex (12,64%) auf.

Aktuell befinden sich 11,0% DAX-Werte, 12,0% MDAX-Werte, 12,0% SDAX-Werte
und 65,0% an Werten außerhalb der großen Indizes im GBC Insider Focus
Index.

Gegenwärtig befinden sich 100 Werte im Index. Einen umfassenden Überblick
über alle enthaltenen Werte geben die Seiten 5-7. Es gilt zu beachten, dass
die Anzahl der Indexwerte auf 100 begrenzt ist, jedoch auch eine geringere
Zahl an Wertpapieren enthalten sein kann, sofern deutlich mehr
Verkaufssignale als Kaufsignale vorliegen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/18059.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (1,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

windeln.de SE

Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Kaufen

22. Mai 2019