Research-Studie


Original-Research: Mynaric AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Mynaric AG

Unternehmen: Mynaric AG
ISIN: DE000A0JCY11

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 108,50 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

Post-IPO-Kapitalerhöhung sichert zusätzliche Liquidität zur Beschleunigung
des eingeschlagenen Wachstumskurses; Kursziel und Rating bestätigt

Am 18.03.2019 hat Mynaric den Abschluss einer Post-IPO-Kapitalerhöhung im
Volumen von 11,0 Mio. EUR (Bruttoemissionserlös) verkündet. Diese wurde von
einem Hauptaktionär eines Mynaric-Kunden im Satellitengeschäftsbereich,
welcher die Errichtung eines umfassenden Satellitennetzwerks plant, zu
einem Ausgabepreis von 55,0 EUR je Aktie gezeichnet. Im Oktober 2018 hat
Mynaric bereits die Unterzeichnung einer Absichtserklärung (MOU) bezüglich
einer geplanten Satellitenkonstellation mit diesem potenziellen Großkunden
bekannt gegeben. Dieses Satellitennetzwerk benötigt nach einer ersten
Demonstrationsmission voraussichtlich mehr als 1.000
Laserkommunikationsterminals von Mynaric.

Die erfolgreiche Kapitalmaßnahme durch einen institutionellen Investor mit
umfassendem Branchen-Knowhow unterstreicht aus unserer Sicht die Bedeutung
der Mynaric-Produkte für die von Technologieunternehmen und
Internetunternehmen geplanten laserbasierten Konstellationen in der Luft-
und Raumfahrt. Darüber hinaus spiegelt der Einstieg 'des Branchenkenners'
auch unseres Erachtens nach die Attraktivität des Mynaric-Geschäftsmodells
sowie die guten langfristigen Aussichten des Unternehmens wieder.

Daneben hat Mynaric kürzlich personelle Veränderungen im Vorstand bekannt
gegeben. So ist der ehemalige SpaceX und Airbus Vice President Bulent Altan
dem Vorstand beigetreten, um das Raumfahrgeschäft zu leiten. Zudem ist
ebenso der ehemalige Bosch Sensortec Vice President Hubertus von Janecek in
den Vorstand eingezogen, um den Vertrieb und die Produktion von Luftfahrt-
produkten zu verantworten. Die ehemaligen Vorstandsmitglieder Dr. Markus
Knapek und Joachim Horwath sind weiterhin für Mynaric tätig, jedoch
nun verstärkt im operativen Geschäft. Hierdurch sollen die unangefochtenen
technologischen Fähigkeiten dieser beiden Gründer genutzt werden, um neue
Produkte und technische Innovationen zu erkunden.

Insgesamt sehen wir Mynaric durch die personelle Verstärkung der
Organisation und dem Ausbau der Kapitalbasis auf einem guten Weg die vom
Management eingeleitete Wachstumsphase mit hohem Wachstumstempo zu
beschreiten. Im Rahmen dieser Wachstumsstrategie verfolgt die Gesellschaft
das Ziel, Weltmarktführer für Laserkommunikationsprodukte für die Luft- und
Raumfahrt zu werden.

Aufgrund der durch die Kapitalmaßnahme entstandenen marginalen Verwässerung
und des geringeren Finanzierungsrisiko aufgrund des Liquiditätszuflusses,
beträgt unser Kursziel auf Basis unseres DCF-Modells weiterhin 108,50 EUR
je Aktie (zuvor: 108,50 EUR). Vor dem Hintergrund des aktuellen Kursniveaus
vergeben wir ebenso weiterhin das Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17701.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 21.03.19 (11:36 Uhr)
Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 21.03.19 (12:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019