MTU Aero Engines AG

  • WKN: A0D9PT
  • ISIN: DE000A0D9PT0
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Ob militärisch oder zivil - die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Hersteller von Triebwerksmodulen und -komponenten sowie von kompletten Flugzeugtriebwerken, entwickelt, fertigt und betreut Antriebe für Flugzeuge und Hubschrauber.

Unsere Kunden sind Hersteller und Betreiber von Flugzeugen und Industriegasturbinen auf der ganzen Welt. Sie schätzen unsere Kompetenz, unser umfassendes Know-How und die zuverlässige Zusammenarbeit bei der Umsetzung ihrer hohen Anforderungen.

Die hohe Qualität und Zuverlässigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie die Präsenz vor Ort machen die MTU zum bevorzugten Partner ihrer Kunden - weltweit.

Aktuelle Termine

19.11.20 Analystenveranstaltung
29.10.20 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q3)
08.20 Hauptversammlung
30.07.20 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
05.20 Hauptversammlung
05.20 Hauptversammlung
30.04.20 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q1)
25.03.20 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
20.02.20 Pressekonferenz
20.02.20 Pressemeldung zum Jahresfinanzbericht

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

03. Juni 2020