Formycon AG

  • WKN: A1EWVY
  • ISIN: DE000A1EWVY8
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Formycon ist ein führender konzernunabhängiger Entwickler qualitativ hochwertiger biopharmazeutischer Arzneimittel, insbesondere Biosimilars. Das Team von Formycon verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung komplexer biologischer Moleküle und ist durch seine besondere Expertise in der Lage, Biosimilars insbesondere für die Zulassung in den hoch regulierten Märkten der EU, USA, Japans, Kanadas und Australiens zu entwickeln. Dabei fokussiert sich das Unternehmen auf Therapien in der Ophthalmologie und Immunologie sowie auf weitere wichtige chronische Erkrankungen. Derzeit hat Formycon vier Biosimilars in der Entwicklung, wovon zwei bereits an die Bioeq AG und die Klinge Biopharma GmbH (ein Unternehmen innerhalb des Santo-Konzerns) auslizenziert wurden. Ein Drittes wird in einem Joint Venture mit der Aristo Pharma GmbH weiterentwickelt. Biosimilars sind Nachfolgeprodukte von biopharmazeutischen Arzneimitteln, deren Patente beziehungsweise Marktexklusivität ausgelaufen sind. Im Gegensatz zu klassischen Generika sind Biosimilars nur sehr aufwendig und mit großem Spezialwissen zu entwickeln und herzustellen.

Formycon fokussiert sich auf die sogenannte „Dritte Welle“ von Biosimilars. Dabei handelt es sich um Nachfolgeprodukte von Blockbuster-Biopharmazeutika, deren Patente ab dem Jahr 2020 auslaufen. Da Formycon frühzeitig auf diese Biosimilar-Generation gesetzt hat, ist das Unternehmen auf diesem Gebiet ein klarer Vorreiter. Strategisches Ziel ist es, diese Position weiter zu stärken und eine international bedeutende Rolle als ein führender unabhängiger Biosimilar-Entwickler einzunehmen. Dabei reicht das Tätigkeitsspektrum von der technisch- pharmazeutischen Entwicklung über die klinischen Studien bis zur Erstellung und Einreichung der Zulassungsunterlagen. Biosimilars sind die Medikamente der Zukunft: Hoch qualitativ, effektiv und kosteneffizient leisten sie einen wichtigen Beitrag, um den Zugang zu wirksamen und erschwinglichen Arzneimitteln zu ermöglichen. Formycon hilft damit nicht nur weltweit Patienten, sondern trägt auch zur finanziellen Entlastung der Gesundheitssysteme bei. Basierend auf der umfangreichen Erfahrung in der Entwicklung biopharmazeutischer Arzneimittel, arbeitet das Unternehmen zudem an der Entwicklung von antikörperbasierten COVID-19 Wirkstoffen.

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Linde Recognized by Bloomberg as a Leader in Gender Equality

04. März 2021, 11:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021