Bertrandt AG

  • WKN: 523280
  • ISIN: DE0005232805
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Der Bertrandt-Konzern entwickelt seit über 40 Jahren individuelle Lösungen für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie in Europa, China und den USA. Mit seiner Tochtergesellschaft Bertrandt Services bietet das Unternehmen in Branchen wie Elektroindustrie, Energie, Maschinen-/Anlagenbau und Medizintechnik deutschlandweit technische und kaufmännische Dienstleistungen an. Insgesamt stehen rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 53 Standorten für tiefes Know-how, zukunftsfähige Projektlösungen und hohe Kundenorientierung.

Der aktuelle Transformationsprozess zu Elektromobilität, Vernetzung und automatisiertem Fahren bedingt einen großen Umbruch in der Geschichte der Automobilindustrie und weiterer Schlüsselbranchen. Dabei verlaufen Entwicklungen überwiegend parallel und OEM wie auch Zulieferer müssen vielfältige Entscheidungen treffen.

Trotz der Veränderungen konnte Bertrandt seine Gesamtleistung im Geschäftsjahr 2016/2017 steigern und erneut in übergreifendes Wissen und Infrastruktur investieren.

Die Gesamtleistung stieg leicht auf 993,9 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis betrug 62,9 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 6,3 Prozent. Die Tochtergesellschaften im Ausland entwickelten sich insgesamt weiter positiv und verzeichneten einen Umsatzanstieg von 24,2 Prozent auf 134,3 Mio. Euro.
Bedarfsorientiert haben wir als ganzheitlicher Entwickler im Geschäftsjahr 2016/2017 wieder in übergreifendes Wissen und Infrastruktur investiert. Unsere Investitionen belaufen sich auf 38,3 Mio. Euro.

Temporäre Einflüsse, die das Geschäftsjahr 2016/2017 geprägt haben, sollen keine Auswirkungen auf die Dividendenhöhe haben. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 21. Februar 2018 daher vorschlagen, die Dividendenausschüttung von 2,50 Euro je Stückaktie beizubehalten.

Ehningen, Dezember 2017

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde plc Investor & Media Conference Call - Information

22. Februar 2019, 19:38

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Sanochemia Pharmazeutika AG

Original-Research: Sanochemia Pharmazeutika AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Februar 2019