AdCapital AG

  • WKN: 521450
  • ISIN: DE0005214506
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Die AdCapital AG ist Mitte 2000 aus der Berliner Elektro Holding AG (BEH) hervorgegangen. Die BEH war als börsennotierte Managementgesellschaft einer dynamischen Unternehmensgruppe angetreten, die ihren Ursprung in der Elektrotechnik hatte.
Die Berliner Elektro Holding AG als Rechtsvorgänger der AdCapital AG wurde in den 80er Jahren von Herrn Manfred Bernau als Beteiligungsgesellschaft für mittelständische Unternehmen gegründet. Nach einem schnellen Ausbau in den 80er und zu Beginn der 90er Jahre wurde ab etwa 1994 der Versuch unternommen, die mittlerweile ca. 80 Beteiligungsgesellschaften in Teilkonzernen zu organisieren. Der ursprüngliche Gedanke der Beteiligungsgesellschaft wurde Zug um Zug zugunsten einer Konzernorientierung verlassen.
Im Jahre 1999 hat sich dieses Konzept als nicht weiter durchführbar erwiesen und ein neues Geschäftsmodell wurde durch einen neuen Großaktionär sowie eine Neubesetzung des Vorstandes und Aufsichtsrats angestrebt.
Im aktuellen Geschäftsmodell agiert die AdCapital AG als börsennotierte Private Equity-Gesellschaft. Der Konzern definiert sich danach als Portfolio von Einzelinvestments, ähnlich einem Fonds.
Im Rahmen eines Secondary Offering konnten im Jahr 2000 wesentliche Anteile an der BE Semiconductor Industries N.V. (BESI) mit einem Buchgewinn von über hundert Millionen Euro veräußert werden.
In den letzten Jahren konnte sich die AdCapital von der aktuellen Marktentwicklung für Kapitalbeteiligungsgesellschaften nicht abkoppeln und musste somit auch deutliche Bewertungsabschläge auf ihr Beteiligungsportfolio hinnehmen. Dies hatte auch zur Folge, dass 2002 keine Investitionen in neue Unternehmen vorgenommen werden und hauptsächlich in bestehende Gesellschaften investiert wird.
Die Portfoliobereinigungen in den Jahren 2001 und 2002 führten zwar zu Umsatzrückgängen im AdCapital-Konzern aber infolge des konsequenten Abbaus von Verlustbringern auch zu einer Stabilisierung der Ertragslage.
Auch die umgesetzten Kostensenkungsmaßnahmen auf Ebene der Holding, die ihren vorläufigen Abschluss mit dem Umzug der AdCapital AG von Berlin nach Leinfelden-Echterdingen gefunden haben, wirken sich positiv auf die Ertragslage aus. Im Juni 2003 realisierte die Gesellschaft ihre geplante Sitzverlegung nach Leinfelden-Echterdingen.
Zukünftig wird sich die AdCapital AG auf Investitionen in ertragsstarke Unternehmen mit einem etablierten Geschäftsmodell konzentrieren. Diese grundsätzlich risikoärmere Investitionspolitik sollte sich langfristig auch für unsere Aktionäre auszahlen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.