LEG Immobilien AG

  • WKN: LEG111
  • ISIN: DE000LEG1110
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Das Gründungsdatum der LEG NRW GmbH ist der 22. Juni 1970. Damals schließen sich die Rheinische Heim GmbH (Bonn), die Rote Erde GmbH (Münster), die Westfälische Lippe Heimstätte GmbH (Dortmund) und die Rheinische Heimstätte GmbH (Düsseldorf) zu einem Unternehmen zusammen. Die Aufgabenschwerpunkte liegen zunächst in der Stadtsanierung, der Stadtentwicklung, im Wohnungsbau und im Kleinsiedlungswesen. 1980 kommt die Entwicklung und Vermarktung von Brachflächen hinzu.

In den Folgejahren erweitert die LEG ihren Wohnungsbestand durch Wohnungsbauprojekte, Beteiligungen und Unternehmensakquisition stetig. 1987 erwirbt sie die Bestände der Neuen Heimat NRW GmbH mit rund 38.000 Wohnungen. Zwei Jahre später übernimmt sie die landeseigene Wohnungsgesellschaft Rheinland Köln mit rund 8.000 Wohnungen. Mit der Zunahme des Wettbewerbs auf den Immobilienmärkten in den 90er Jahren, festigt die LEG ihre Ausrichtung als konsequent privatwirtschaftlich orientiertes Unternehmen.

Heute bewirtsc [...]

Aktuelle Termine

12.11.20 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q3)
19.08.20 Hauptversammlung
07.08.20 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
11.05.20 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q1)
09.03.20 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
15.11.19 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q3)
09.08.19 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht

Dividende

25.06.2015: 1,96 EUR (Jährlich)

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.