SMT Scharf AG

  • WKN: 575198
  • ISIN: DE0005751986
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau unter Tage. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 45 Tonnen auf Strecken mit Steigungen bis zu 35 Grad. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in sechs Ländern sowie weltweite Handelsvertretungen. Etwa 90 % der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten wie China, Russland und Südafrika. Das Ersatzteil- und Reparaturgeschäft trägt rund die Hälfte zum Umsatz bei. Der Markt für die gesamte untertägige Transporttechnik umfasst nach Unternehmens-schätzungen 5 bis 7 Mrd. EUR pro Jahr. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Aktuelle Termine

12.11.20 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q3)
14.08.20 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
26.05.20 Hauptversammlung
14.05.20 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q1)
30.03.20 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
13.11.19 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q3)
14.08.19 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020