Viscom AG

  • WKN: 784686
  • ISIN: DE0007846867
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Seit 1984 ist Viscom mit Inspektionslösungen erfolgreich am Markt. Damals Pionier in der industriellen Bildverarbeitung beschäftigt das Unternehmen heute mehrere hundert Mitarbeiter. Den Schwer­punkt bilden hochwertige Inspektionssysteme für die Elektronik­industrie, insbesondere automatische optische Inspektionssysteme (AOI), für die Lotpastenprüfung (3D-SPI) und die Bestückungs- und Lötstelleninspektion sowie die Röntgenprüfung (AXI). In diesem Bereich ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter weltweit und Marktführer in Europa.

Viscom-Inspektionssysteme finden in nahezu allen Bereichen der Elektronikfertigung ihren Einsatz – von der Automobilelektronik über die Luft- und Raumfahrttechnik bis zur Industrieelektronik. Die stetig steigenden Qualitätsanforderungen und die in allen Lebensbereichen zunehmende Technisierung erfordern eine 100%ige Qualitätssicherung mit Hilfe von intelligenten, automatischen Inspektionssystemen.

Viscom ist mit Niederlassungen und Rep [...]

Aktuelle Termine

11.20 Analystenveranstaltung
12.11.20 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q3)
12.08.20 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
04.08.20 Hauptversammlung
13.05.20 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q1)
09.04.20 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
26.11.19 Analystenveranstaltung
12.11.19 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q3)
13.08.19 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020